weather-image
12°
×

Unsanfte Träume im Straßengraben

Rehren. Eigentlich war der 38-jährige Fahrer eines Sattelzugs aus Bitburg am späten Montagabend auf der Suche nach einem Schlafplatz - ein unsanftes Ende fand dieses Unterfangen in einem Straßengraben.

veröffentlicht am 13.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

Gegen 23.15 Uhr wollte der Mann den Parkplatz an der L 439 zwischen Rehren und Hattendorf direkt vor der Anschlussstelle als Nachtlager aufsuchen. Dieser ist aber momentan als Lagerplatz für Baumaterialien und Bagger in Beschlag genommen. Kurzerhand beschloss der gute Mann, seinen Anhängerzug zu wenden, kam dabei auf den Grünstreifen und sackte mit der rechten Seite in einen Graben. Und da kam er aus eigenen Stücken nicht wieder raus. Aus seiner misslichen Lage half ihm ein Abschleppunternehmer in einer stundenlangen Aktion. Später kam noch die Feuerwehr hinzu, die den durch den Schiefstand aus dem Tank ausgelaufenen Kraftstoff abbinden musste. Ob der Lkw-Fahrer noch einen Schlafplatz gefunden hat, ist nicht bekannt... Foto: tol




Anzeige
Anzeige