weather-image
10°
×

Programm des Sport- und Kulturausschusses enthält bis Juni schon 25 Termine

Veranstaltungen gibt's ohne Ende - das gilt in Luhden auch für 2007

Luhden (sig). In dieser Hinsicht ist die Gemeinde ein Vorbild für manche anderen Orte: Der Sport- und Kulturausschuss lädt die Vertreter der Vereine und Organisationen sowie der Feuerwehr und der Kirchengemeinde zum Jahresende zu einer Besprechung über die Veranstaltungstermine des nächsten Jahres ein. Dabei lässt sich - zum Vorteil für alle - so manche unerwünschte Überschneidung verhindern.

veröffentlicht am 06.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:20 Uhr

Natürlich ist es nicht möglich, dabei auch alle größeren Veranstaltungen in Bad Eilsen und den anderen Nachbarorten im Auge zu behalten. Gelegentlich ergeben sich dadurch sogar Vorteile. Zum Beispiel konnte man beim Bauernmarkt im Kurort feststellen, dass anschließend so manche Familie noch eine Stippvisite beim Luhdener Erntedankfest machte oder sich dort sogar länger aufhielt. Zweimal im Jahr gibt es Angebote für sämtliche Vereine und Gruppierungen, die im Ort aktiv sind. Der ehemalige Vorsitzende des Sport- und Kulturausschusses, Horst Holtmann, hat nämlich eine Art Dorfwettkampf ins Leben gerufen. Früher traf man sich einmal beim Kegeln und einmal beim Schießen. Seitdem es die moderne Bouleanlage bei der Sporthalle gibt, wurde auf das Kegeln verzichtet und dafür der Teamwettbewerb mit den Metallkugeln eingeführt. Schließlich ist Luhden ohnehin eine Boule-Hochburg im Schaumburger Land. Wir wollen heute zunächst einmal die vielfältigen Aktivitäten des ersten Halbjahres vorstellen. Im Januar stehen die Hauptversammlungen im Vordergrund. Den Auftakt macht bereits am 6. Januar die Ortswehr. Es folgen der Luhdener Schützenverein (20.), der Schützenverein Kleinenbremen Ost-Schermbeck (26.) und die Kyffhäuserkameradschaft (27.). Im Februar sind an der Reihe: die Schweinekasse (3.) und der örtliche Sportverein LSV (16.). Zwei Basare für Kinderkleidung gibt es zeitgleich am 10. Februar bei Thies und im Kirchenzentrum. Die Freizeitfußballer unternehmen am 24. Februar eine Wanderung. Nicht viel los ist im März. Da richtet lediglich der Luhdener Sozialverband (17.) seine Jahreshauptversammlung aus. Dafür bringt der April deutlich mehr Aktivitäten. Auf das Ostereierschießen (5.) folgen das Osterfeuer (7.) und die Feier der Konfirmation (15.). Luhden richtet am 27. den Teamwettbewerb der zu Eilsen gehörenden Orte um den Pokal des Samtgemeinde-Bürgermeisters aus. Dabei treten in erster Linie Kommunalpolitiker in Aktion. Nach der Frühjahrsversammlung der Schermbecker Schützen (27.) wird in der Sporthalle vom 28. bis 29. ein Vorbereitungskursus für Grundschüler aus dem Einzugsbereich der Heeßer Schule zum Thema "Gewaltprävention" abgehalten. Dabei geht es um das Verhalten in Gefahrensituationen. Im Mai geht der LSV auf Nachtwanderung (11.), der Sozialverband hält ein Klönfrühstück ab (12.), und der Luhdener Schützenverein richtet erst sein Königsschießen (13.) und dann sein nur noch eintägiges Schützenfest (19.) aus. Vom 26. bis 28. Mai unternimmt die evangelische Jugend eine Pfingstwanderung. Der von der Gemeinde ausgerichtete Teamwettkampf für alle Vereine und Organisationen auf den Boulebahnen läuft im Juni über zwei Tage (15.-16.). Die Schermbecker Grünröcke feiern vom 23.-24. ihr traditionelles Schützenfest. Außerdem beteiligt sich die Luhdener Kirchengemeinde an dem Sommerfest, das am 30. Juni im benachbarten Bad Eilsen abgehalten wird.




Anzeige
Anzeige