weather-image
31°
×

16 aktive Schützen sind erfolgreich / Volle Ringzahl für Christine Heiden

Verdienstorden für Jörg Landmann

Rehren (la). 80 Mitglieder gehören der Kyffhäuserkameradschaft Rehren-Westerwald-Rannenberg an und 16 von ihnen schießen aktiv.

veröffentlicht am 11.02.2009 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 09:34 Uhr

„Wir haben Gespräche mit dem Schützenverein Rehren geführt, mit dem Ziel einer Fusion“, informierte der Vorsitzende, Joachim Stemme die 26 anwesenden Mitglieder während der Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Zur Linde“ in Rehren. Schließlich ginge es dem Schützenverein Rehren nicht gut. Zunächst seien die Gespräche, die mit dem Ehrenvorsitzenden Hermann Schwiezer und dem stellvertretenden Vorsitzenden und Schatzmeister Rainer Rodewald geführt wurden, sehr positiv verlaufen, doch dann schwenkte der Schützenverein Rehren um.

„Zwei Wochen später, als wir uns mit den Vorständen trafen, um unsere Meinungen auszutauschen, wollte uns der Schützenverein für die Trainingsabende gewinnen und wir sollten Miete zahlen“, so Stemme. Danach habe sich niemand mehr vom Schützenverein gemeldet. „Wir warten und haben Zeit“, so Stemme.

Der Vorsitzende der Kyffhäuserkameradschaft blickte auf das Jahr 2008 zurück. Die Sammlung für den Volksbund deutscher Kriegsgräberfürsorge sei gut gelaufen und ein ansehnlicher Betrag gesammelt worden. Für ihr Engagement um die Sammlung für die Kriegsgräberfürsorge wurden Willi Röbbecke, Heinrich Hothan und Ewald Evert vom Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge ausgezeichnet.

Am Volkstrauertag wurde am Ehrenmal den gefallenen und vermissten Soldaten gedacht und auch an der zentralen Gedenkfeier auf der Paschenburg hat die Kameradschaft teilgenommen. „Die Kyffhäuserkameradschaft hat angeregt, dass Ehrenmal in Rehren zu sanieren“ so Stemme. Ortsvorsteherin Imke McGinty teilte den Mitgliedern mit, dass mit der Sanierung bereits begonnen wurde.

Schießsportleiterin Anastasia Buddensiek, kürzlich auch zur Kreisschießsportleiterin gewählt, informierte über die Wettkämpfe, an denen die Erwachsenen und Jugendlichen teilgenommen haben. 14 Goldmedaillen auf Kreisebene, sieben beim Landesvergleich und sieben auf Bundesebene haben die Schützen erzielt, dazu etliche Silber- und Bronzemedaillen.

Besonders erfolgreich war Christine Heiden, die beim Kreisvergleichs- und Landesvergleichsschießen in der Damen-Senioren-Klasse Luftgewehr Auflage zweimal 300 Ring erzielte. Fünf Goldmedaillen holten die Mannschaften auf Kreis- und Bezirks- und zwei auf Bundesebene. „Wir können stolz auf die Leistungen unserer Aktiven sein“, sagte Buddensiek.

Jörg Landmann, der seit 35 Jahren die Rede zum Volkstrauertag gehalten hat, wurde mit dem Kyffhäuser-Verdienstorden in Bronze ausgezeichnet.

Joachim Stemme (l.) verleiht Jörg Landmann den Verdienstorden des Kyffhäuserbundes Rehren-Westerwald-Rannenberg.

Foto: la




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige