weather-image
21°
×

Kreissportbund informiert, berät, vermittelt und schult / 2. Sporttag für Männer und Jugendliche geplant

Vereine fit für die Zukunft machen

Landkreis. Der Kreissportbund (KSB) Schaumburg rückt bei seinem Regionalschau-Auftritt die Vereine in den Mittelpunkt. Am Stand des KSB lauten die Schlüsselbegriffe informieren, vermitteln, beraten und schulen. Zielpublikum sind vor allem Vereinsvertreter, aber auch Interessierte, die sich nach lokalen Sportangeboten erkundigen wollen.

veröffentlicht am 11.03.2014 um 20:56 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:52 Uhr

Autor:

Informieren werden die KSB-Mitarbeiter vor allem über die Förderprogramme, die es rund um den Breitensport gibt. Vermitteln will der Sportbund bei Fragen von Vereinen und über Vereinsangebote. Beratung wird schwerpunktmäßig zu Haftungsfragen sowie Satzungs- und Steuerrecht angeboten. In puncto Schulung richtet sich das Augenmerk auf Übungsleiterausbildung und die Jugendleitercard (Juleica).

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem „Qualifix“-Programm des Landessportbunds. Die Seminare dieses Programms sollen den Teilnehmern in komprimierter Form Wissen zu bestimmten Vereinssport-Themen nahebringen. Ein Beispiel sei Prävention zu sexualisierter Gewalt im Sport. Übungsleiter sollten entsprechend im Bilde sein, bevor sie möglicherweise selbst mit einem solchen Fall zu tun bekommen.

Informationen zu zwei bevorstehenden Veranstaltungen sollen ebenfalls „unters Volk“ gebracht werden. Dies sind der 2. Erlebnis-Sporttag für Männer und Jugendliche am 14. Juni und der Aktionstag „Aktiv und gesund in der zweiten Lebenshälfte“ (AGIL), der für den 20. September geplant ist.

Über allem soll aber die Unterstützung der Vereinsarbeit stehen. „Wir machen uns stark für unsere Vereine“, betont KSB-Vorsitzender Dieter Fischer. Der Kreissportbund strebe weitere Kooperationen an und wolle die Regionalschau nutzen, um neue Kontakte zu knüpfen und bestehende Netzwerke zu verstärken.

Ziel sei es, die Vereine bei deren eigener Zukunftssicherung zu unterstützen. Denn eines ist dem KSB bewusst: Das Hauptproblem sind die sinkenden Mitgliederzahlen und die abnehmende Bereitschaft zu ehrenamtlicher Vereinsarbeit.

Die Geschäftsstelle des KSB an der Enzer Straße 94 in Stadthagen ist montags, mittwochs und freitags jeweils von 9 bis 12 Uhr sowie dienstags und donnerstags jeweils von 14.30 bis 17.30 Uhr besetzt. Telefonisch ist der KSB unter der Rufnummer (0 57 21) 99 50 76 erreichbar. Das Sekretariat betreut Hannelore Sauermann, Sportreferent des KSB ist Hagen Rank.gus




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige