weather-image
11°
×

Gesetzgeber will Rechtsprechung des Bundesfinanzhofes ändern / Verband fürchtet Rechtsstreitigkeiten

Verluste aus Verkäufen sollen künftig nicht mehr verrechenbar sein

Landkreis (e). Verluste aus dem Verkauf von privaten Gegenständen sind aufgrund eines Urteils des Bundesfinanzhofs aus dem Jahr 2008 unter Umständen steuerlich absetzbar gewesen. Doch damit soll jetzt Schluss sein. Die Regierung hat eine entsprechende Gesetzesänderung auf den Weg gebracht, auf die der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine hinweist.

veröffentlicht am 19.11.2010 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 09:22 Uhr

Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Monatspass Kompakt

31 Tage Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

4,90 €

monatlich

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 22,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige