weather-image
×

Nottebrock-Team bei Egestorf-Langreder

VfL Bückeburg im Pokal ohne den "ersten Sturm"

Fußball (ku). Personalnot beim VfL Bückeburg, für Cheftrainer Timo Nottebrock "aber kein Grund zur Panik!" Vor dem Pokalspiel am Sonntag um 15 Uhr beim Landesliga-Sechsten 1. FC Egestorf/Langreder fehlt dem VfL fast der gesamte Angriff: Der viel versprechende Neuzugang Soner Aslan muss krankheitsbedingt zwangspausieren, die beiden nominellen Top-Scorer Alexander Bremer und Manuel Stahlhut sind noch im Urlaub.

veröffentlicht am 04.08.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:26 Uhr

Also ruhen die Bückeburger Hoffnungen unter anderem auf Youngster Torben Deppe und Cord-Hendrik Möller. Timo Nottebrock: "Wir haben eine super Vorbereitungsrunde gehabt, alle haben mitgezogen und im spielerischen Bereich einen großen Schritt nach vorne gemacht. Ich habe trotz der Ausfälle genügend Alternativen auf der Bank, die jetzt die Chance haben sich zu beweisen. Da die konditionelle Verfassung meiner Jungs hervorragend ist, werden wir auch nichts an der taktischen Marschroute ändern, sondern wie gewohnt versuchen den Gegner aggressiv unter Druck zu setzten!" Die Bückeburger sind "richtig heiß" auf die erste Pflichtspielaufgabe der neuen Saison, wollen sich mit einem Sieg für die nächste Runde im Pokal qualifizieren und Selbstvertrauen für den folgenden Punktspielauftakt beim SC Spelle tanken.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige