weather-image
×

Bad Nenndorf beim TSV Rethen

VfL in der Außenseiterrolle

Handball (hga). Der VfL Bad Nenndorf ist in der Frauen-Landesliga beim Tabellenzweiten TSV Rethen zu Gast. Zuletzt gelang dem VfL gegen den SC Germania List II mit dem 29:14-Erfolg der erste Saisonsieg.

veröffentlicht am 02.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

Kollektives Aufatmen folgte, die Mannschaft kann also noch gewinnen, ist jetzt als Außenseiter in Rethen gefordert, endgültig zur eigenen Stärke zurückzufinden. Die Situation ist unverändert, als Tabellenelfter steht der VfL auf einem Abstiegsplatz. Damit sind Mannschaft und VfL-Trainerin Kathrin Otte weiter unter Erfolgsdruck. Das Spiel beim Tabellenzweiten bietet eine gute Gelegenheit, einen konzentrierten und konsequenten Auftritt zu zeigen. Eine Niederlage beim Favoriten wäre nach Lage der Dinge normal, sicher aber nicht unvermeidlich. "Ich denke, dass da Chancen auf zwei Punkte bestehen", ist Otte optimistisch. Ein Wiedersehen wird es mit Julia Niedenzu und Simone Eichner geben, in der letzten Saison noch für den VfL am Ball. Anwurf: Sonnabend, 18 Uhr.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige