weather-image
×

VfL: Martin Brandt bestätigt

Bückeburg. Martin Brandt bleibt für weitere zwei Jahre Präsident des VfL Bückeburg. Die im Vereinsheim am Jahn-stadion tagende Hauptversammlung des aktuell 1923 Mitglieder zählenden Vereins sprach dem seit Mai 2008 amtierenden Chef ohne Wenn und Aber das Vertrauen aus. Ebenfalls einstimmig stellte die gut besuchte Zusammenkunft dem Präsidenten Uwe Völkening (Verantwortungsbereich Marketing/Öffentlichkeitsarbeit), Martin Siegmann (Finanzen), Nicole Lemm (Verwaltung) und Reinhard Waldeck (Sport) als Vizepräsidenten zur Seite.

veröffentlicht am 15.07.2015 um 16:58 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 03:41 Uhr

Bückeburg. Martin Brandt bleibt für weitere zwei Jahre Präsident des VfL Bückeburg. Die im Vereinsheim am Jahn-stadion tagende Hauptversammlung des aktuell 1923 Mitglieder zählenden Vereins sprach dem seit Mai 2008 amtierenden Chef ohne Wenn und Aber das Vertrauen aus. Ebenfalls einstimmig stellte die gut besuchte Zusammenkunft dem Präsidenten Uwe Völkening (Verantwortungsbereich Marketing/Öffentlichkeitsarbeit), Martin Siegmann (Finanzen), Nicole Lemm (Verwaltung) und Reinhard Waldeck (Sport) als Vizepräsidenten zur Seite.
Brandt zog im Bericht des Präsidiums eine rundweg positive Bilanz. „Wenn man die Entwicklung und die aktuelle Aufstellung unseres Vereins in seinem Umfeld betrachtet und bewertet, so kann man feststellen, dass wir unsere Hausaufgaben gemacht haben und auch mit über einhundert Jahren gesund und vital dastehen“, legte der Berichterstatter dar. „Wir haben uns frühzeitig und vorausschauend auf die Veränderungen eingestellt und deswegen muss uns, obwohl gewaltige Herausforderungen auf uns warten, vor der Zukunft nicht bange sein.“

Mehr in der LZ/SZ




Anzeige
Anzeige