weather-image
21°
×

VfL verzweifelt an MTV-Torfrau

Handball (hga). Mit einer 20:23 (8:11)-Auswärtsniederlage beim MTV Rohrsen ist der erste Spieltag in der Frauen-Landesliga für den VfL Bad Nenndorf zu Ende gegangen. "Schade, mit ein bisschen mehr Glück hätten wir gewinnen können", bedauerte VfL-Trainerin Katrin Otte den Spielausgang.

veröffentlicht am 11.09.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:26 Uhr

Michaela Schostag entschärfte im Tor der Gastgeberinnen in der zweiten Halbzeit eine hohe Zahl von nicht einmal schlecht geworfenen Bällen der Kurstädterinnen. In Hälfte eins lag der VfL immer knapp hinten, der höchste Rückstand war beim 6:11 erreicht. Lange tasteten sich beide Mannschaften ab, Nervosität sorgte für viele technische Fehler beim VfL und bei den Gastgeberinnen. Nach dem Seitenwechsel war der VfL im Spiel, kämpfte sich zum 15:15-Ausgleich. Im Anschluss daran stand der VfL häufig in Unterzahl und geriet 15:20 in Rückstand. Dieser Rückstand wurde noch verkürzt, eine Wendung des Spieles schaffte der VfL nicht mehr. "An der Abwehr müssen wir noch arbeiten", stellte Otte fest. Abstimmungsprobleme undnicht genügend gefestigte Variationsmöglichkeiten machten dem VfL zu schaffen. Der Angriff war zufrieden stellend, scheiterte aber eben zu oft an Schostag. Auf der Gegenseite bekam die VfL-Abwehr Nina Griese und Manuela Schostag nicht richtig in den Griff, die zusammen 15 Treffer erzielten. VfL: Matthias 6, Zedler 6, Neumann 3, Brockmann 2, Strahler 1, Jahn 1, Dröscher 1.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige