weather-image
70-jährige aus Rodenberg rang wochenlang mit dem Tod / Untersuchung noch nicht abgeschlossen

Viertes Todesopfer nach Horror-Unfall

RODENBERG/JEVER. Der schwere Unfall Ende Mai auf der B 210 in Höhe Jever, bei dem ein Algesdorfer Ehepaar verstarb, hat noch ein weiteres Todesopfer gefordert. Nach Angaben der Polizei Wilhelmshaven handelt es sich um eine 70-jährige Frau aus Rodenberg. Diese hatte im selben Auto gesessen wie das verstorbene Ehepaar. Die 70-Jährige ist im Krankenhaus an ihren Verletzungen gestorben.

veröffentlicht am 20.07.2018 um 20:00 Uhr

Der verheerende Unfall vom 25. Mai hat mittlerweile vier Todesopfer gefordert. Foto: Helmut Burlager/dpa
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bei dem Unfall war ein Autofahrer aus Wittmund mit seinem VW Touran und zwei Mitfahrern aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten (wir berichteten). Dabei rammte er einen Mercedes aus dem Kreis Schaumburg mit vier Insassen – eine 69-jährige Frau verstarb noch am Unfallort, der 73-jährige Mercedes-Fahrer erlag seinen Verletzungen kurz darauf im Krankenhaus.

Die später verstorbene 70-Jährige rang mehrere Wochen lang mit dem Tod, verlor diesen Kampf aber schließlich. In den Unfall war auch ein Auto mit Insassen aus Hagenburg, Bad Nenndorf und Binnen verwickelt gewesen.

Die vier Insassen des Autos aus Algesdorf hatten sich auf der Rückreise aus dem Urlaub befunden. Auch ein 35-jähriger Mitfahrer des Verursachers war bereits an der Unfallstelle verstorben. Der Fahrer des Touran erlitt, wie mehrere weitere Beteiligte, schwerste Verletzungen.

Gegen den Mann wurde von der Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet und dessen Führerschein beschlagnahmt. Die Untersuchungen zur Unfallursache laufen noch, wie eine Sprecherin der Polizei Wilhelmshaven auf Anfrage erklärte. Es sei aber mit einem baldigen Abschluss zu rechnen.

Die B 210 ist ein wichtiger Teil der Verbindung von Wilhelmshaven – dem nördlichen Endpunkt der A 29 – hin zu mehreren Ostfriesischen Inseln. Sie ist im 2+1-System ausgebaut. Bei dem tödlichen Unfall am 25. Mai hatte der Verursacher sein Auto auf einem einspurigen Abschnitt in den Gegenverkehr gelenkt.gus




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare