weather-image
12°
×

Mitarbeiterinnen kommen in Rehren unter / SB-Terminals bleiben bestehen / Termine noch möglich

Volksbank schließt Zweigstelle in Borstel

Borstel (la). Anfang Januar wird die Zweigstelle Borstel der Volksbank in Schaumburg geschlossen. Die Selbstbedienungs-Terminals bleiben bestehen, die Mitarbeiterinnen kommen in Rehren unter.

veröffentlicht am 15.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

"Der Beratungsbedarf unserer Kunden steigt stetig an. Insbesondere an die Qualität unserer Beratung werden hohe Ansprüche gestellt", erklärt Heinz David von der Volksbank in Schaumburg. Aus diesem Grunde müsse die Volksbank auch im Auetal ihre Kräfte weiter bündeln. Die Mitarbeiterinnen der Zweigstelle Borstel, Silke Hardekopf-Hartmann und Judith Amperse, werden künftigausschließlich in der Zweigstelle Rehren die Kunden beraten. Wer eine Beratung in Borstel wünscht, kann dafür aber noch immer einen Termin vereinbaren. Auch der Briefkasten der Zweigstelle wird weiterhin täglich geleert und selbstverständlich bleibt der SB-Terminal mit dem installierten Geldausgabeautomaten und dem Kontoauszugdrucker erhalten. Bislang war die Zweigstelle in Borstel noch an eineinhalb Tagen in der Woche für die Kunden geöffnet. Allerdings war der Bedarf nach Auskunft der Bank nicht sehr groß.




Anzeige
Anzeige