weather-image
14°
×

Mit Kapitänleutnant Grimm erstmals ein Mitglied der Marine zu Gast

„Volles Haus“ bei den Reservisten

Meinsen/Warber (bus). Ein von Kapitänleutnant Rüdiger Grimm gehaltener Vortrag hat im Mittelpunkt des Neujahrsempfangs der Reservistenkameradschaft (RK) Meinsen-Warber-Rusbend gestanden.

veröffentlicht am 13.01.2011 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 05:21 Uhr

Der auf Initiative des stellvertretenden RK-Leiters Olaf Rietenberg angereiste „Mariner“ informierte die Besucher rund anderthalb Stunden lang über die wasserorientierte Abteilung der Bundeswehr im Allgemeinen und über das in Neustadt angesiedelte Ausbildungszentrum für Schadensabwehr der Marine im Besonderen.

Dass im Anschluss an die Ausführungen des Kapitänleutnants im Gerätehaus der Feuerwehr Meinsen-Warber-Achum nicht nur bundeswehrspezifische Gespräche geführt wurden, lag an der ungemeinen Vielfalt der teilnehmenden Gemeinschaften und Vereine. Anwesend waren Vertreter von Fischereiverein, Spielmannszug, Schalmeienkapelle, Trachtengruppe, Hegering, FC Hevesen, Schützenverein Rusbend, Feuerwehr Meinsen-Warber-Achum, Kyffhäuserkameradschaft, Feuerwehr Rusbend, Hafenrott, Taubenzüchterverein und Treckertreff sowie von der Interessengemeinschaft RuMeiWa. Zudem begrüßten die Veranstalter den stellvertretenden Stadtbürgermeister Horst Schwarze sowie die Ortsbürgermeister Rudi Beier (Meinsen-Warber) und Andreas Struckmann (Rusbend).

„Man könnte sagen, wir hatten volles Haus“, merkte Dirk Wehrmann an. Der Kameradschaftsleiter freute sich, erstmals im Rahmen eines Neujahrsempfanges ein prominentes Mitglied der Marine präsentieren zu können. Grimm habe im Verlauf des von einem deftigen Imbiss begleiteten Abends zahlreiche interessante Aspekte vermittelt und nach Beendigung seines Vortrags viele Detailfragen beantwortet.

Gastredner

Rüdiger Grimm informiert die Besucher des Neujahrsempfangs über die Marine-Abteilung der Bundeswehr.

Foto: pr.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige