weather-image
23°
×

Bürger-Anlaufstelle der Samtgemeinde feiert fünften „Geburtstag“

Vom Ein-Mann-Schalter zum Großraumbüro

Bad Nenndorf (kle). Was einst als kleines Ein-Mann-Büro ohne jede Verknüpfung zum Rathaus begann, ist heute ein fünf Mitarbeiter starkes, lichtes Großraumbüro mitten in der Samtgemeindeverwaltung. Das Bürgerbüro an der Rodenberger Allee hat nun seinen fünften „Geburtstag“ gefeiert. Im November 2007 konnten zum ersten Mal Nenndorfer „in den neu gestalteten Räumen des Rathauses begrüßt werden“, heißt es von Bürgermeister Bernd Reese in einer Pressemitteilung.

veröffentlicht am 04.12.2012 um 16:38 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 21:22 Uhr

Ziel der Einrichtung dieses Büros war es, „eine bürgerfreundliche Situation“ zu schaffen. „Enge Amtsstuben, das Warten hinter verschlossenen Türen, unzureichende Öffnungszeiten“, all das, so die Mitteilung weiter, hatte mit der Einrichtung des Bürgerbüros ein Ende. Es sei eines der „ehrgeizigen Vorhaben“ des Samtgemeindebürgermeisters nach dessen Amtsantritt 2006 gewesen, „zentrale und wiederkehrende Aufgaben der Verwaltung zu bündeln und kundenorientiert anzubieten“. Auch das Angebot des Bürgerbüros sei stetig gestiegen und beschränke sich längst nicht nur auf die „klassischen“ Aufgaben des ehemaligen Einwohnermeldeamts, dessen Räume 2007 zu denen des Bürgerbüros umgestaltet worden waren.

Das Bürgerbüro befindet sich im Rathaus der Samtgemeinde, Rodenberger Allee 13, in Bad Nenndorf, Telefon (0 57 23) 704 23, E-Mail-Adresse: buergerbuero@bad-nenndorf.de. Das Büro ist montags und donnerstags von 8.30 bis 18 Uhr geöffnet, dienstags von 7.30 bis 13 Uhr und freitags von 8.30 bis 13 Uhr. Mittwochs ist geschlossen.

Die Mitarbeiter des Bürgerbüros sind unter anderem Ansprechpartner für Personalausweise, Reisepässe, Führungszeugnisse, Fundsachen und Seniorentaxi-Gutscheine. Auch Formulare und Anträge sowie Anmeldungen für Krippen- und Kindergartenplätze sind vor Ort erhältlich.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige