weather-image
26°
×

Krengelfest: Bückeburger Grundschulen und Kindergärten gedenken des Gesundheitspolitikers

Von den Krengeln bleiben nur noch Krümel

Bückeburg (rc). So viele Kinder, Lehrer und Eltern wie nie haben gestern Vormittag auf dem Marktplatz das Krengelfest gefeiert. Alle fünf Bückeburger Grundschulen sowie zahlreiche Kindergärten nahmen aus Anlass von „400 Jahre Marktrechte Bückeburg“ an dem Fest teil und gedachten damit des Gesundheitspolitikers Dr. Bernhard Christoph Faust, der vor über 200 Jahren in Bückeburg die Reihenschutzimpfung gegen Pocken einführte. 1 000 Krengel fanden reißenden Absatz – am Schluss des Festes blieben nur noch Krümel in den Körben.

veröffentlicht am 14.05.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 08.11.2016 um 20:41 Uhr

Dicht an dicht drängten sich die Kinder, geschmückt mit bunten Bändern oder Haarreifen vor der Bühne. Aus hunderten Kehlen erschallte das Faust-Lied „Alle Vögel sind schon da“ und natürlich das Krengellied. An seiner Gitarre sorgte Krengelfest-Motor Wolfgang Voß, Rektor der Grundschule „Am Harrl“, für den notwendigen Rhythmus. Seine Schüler und das Kollegium hatten ein kleines Programm einstudiert, mit dem über die Bedeutung des ehemaligen Leibarztes der Fürstin Juliane informiert wurde. Die Arbeitsgemeinschaft Bückeburger Geschichte hatte die wichtigsten Daten über Dr. Faust erarbeitet, der 1788 nach Bückeburg kam und dort 1845 starb. Er wohnte im Kavaliershaus, das heute noch an der Schlossgartenstraße steht. Dort erarbeitete er seinen wegweisenden Gesundheitskatechismus, führte die Pockenschutzimpfung ein – an der Krankheit starben damals noch Hunderte Kinder. Szenen einer Impfung zeigte Voß mit den beiden Schülern Friederike und Karl. Und wie schon zu Zeiten Fausts erhielten sie nach absolvierter Impfung ihren süßen Krengel zur Belohnung für erlittene Schmerzen.

„Selten habe ich den Marktplatz so schön und bunt gesehen“, freute sich der Bürgermeister bei der Begrüßung stellvertretend für alle Ehrengäste: „Faust war ein segensreicher Bürger für die Stadt.“ Reiner Brombach zeichnete Wolfgang Voß für seine Verdienste um das Krengelfest mit der „Fürst-Ernst-Medaille“ aus.

2 Bilder
Und ab in den Arm: Mit einer überdimensionalen Spritze zeigt Rektor Wolfgang Voß, wie vor mehr als 200 Jahren die Pockenschutzimpfung wohl über die Bühne gegangen sein mag.



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige