weather-image
18°
×

Aktion Ferienpass zu Besuch im Steinzeichen / Informationen und eigene Aktivitäten

Von Mammutknochen und Dinozähnen

Bückeburg (mko). Für 30 Ferienpass-Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren ist der Besuch des Steinzeichens Steinbergen zum Erlebnis geworden. Aufgrund der Gruppenstärke wurden die Kinder von Edeltraut Müller, Monika Lange-Thiem, Barbera und Martina Koch in zwei Gruppen aufgeteilt.

veröffentlicht am 08.08.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:22 Uhr

Während die eine Gruppe nach Katzengold, Haifischzähnen und Edelsteinen suchte, fertigte die andere Anhänger aus Speckstein an; die Varianten reichten vom Herz bis zum Dinozahn. Auch nach Ammoniten wurde gesucht sowie ein Mammutskelett freigelegt. Ein Sandkasten mit Formen bot Platz für Skulpturenbauten vor dem Bild eines Mammuts. Für die Steinzeichenrallye bekamen die Steppkes ein Rätsel, das an verschiedenen Orten zu lösen war. Ein Highlight war das 3D-Kino: Einige Steine oder Sträucher kamen erschreckend nah, was aufgeregte Schreie auslöste. Zu sehen bekamen die Kinder in dem Film den Ayers Rock in Australien und anderes Gestein sowie imposante Pflanzen. Auf ihrem Weg durch den Park kamen die Kinder auch an der Gedenkstätte für Zwangsarbeiter im Steinbruch vorbei und ließen sich die Geschichte erklären. Ziel der Rallye war ein Café, in welchem eine Belohnung wartete - hübsche Steine als Andenken an die Steinzeichen in Steinbergen. Nach einer Stärkung traten alle den Rückweg an. Kinder und Betreuer waren sich vollkommen einig: "Es ist supertoll hier!"




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige