weather-image
15°
×

Adventsbasar im Stift zeigt Kunsthandwerk: Innerhalb kürzester Zeit füllen sich Remter, Abtei und Kreuzgang

Von Tiffanyarbeitenüber Puppen bis zum Bienenkorb

Obernkirchen (sig). Kaum war gestern Vormittag der Adventsbasar im Stift eröffnet, da trafen schon die ersten Besucher ein. Innerhalb kürzester Zeit füllten sich der Kreuzgang, der Remter und die Abteihalle. Es gab viel zu sehen und zu kaufen, mit dem sich die Weihnachtsdekoration oder der Gabentisch bereichern lassen.

veröffentlicht am 04.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:20 Uhr

Dass vornehmlich Frauen ihre Schritte zum Stift lenken, liegt nahe. Ihr Interesse an handgearbeitetem Schmuck, an Bauernstickerei, keramischen Erzeugnissen, bemalten Seidenschals, Patchworkprodukten, Batik- und Tiffanyarbeiten sowie an Spielzeug aus Holz, an Puppen und Kuscheltieren ist nun einmal größer als das der Männer. Anders verhielt sich das am Stand des Imkers Ewald Homburg (Haste) und der Obernkirchenerin Gundula Piehl, die bei ihm in die Lehre gegangen ist und seitdem selber fünf Bienenvölker besitzt. Da gab es viel nützliches Werkzeug für dieses Hobby und die "Lüneburger Strohstülpe", ein klassisches Modell des Bienenkorbes, zu betrachten. Ewald Homburg verriet: "Einen Schleier als Schutz für den Kopf benötige ich nicht mehr; im Sommer gehe ich sogar mit kurzenHosen zu den Körben." Die Bienen seien in den vergangenen Jahrzehnten sehr sanftmütig geworden. Sie ließen sich sogar streicheln. Zusätzliche Informationen über ihr Metier musste auch Hildegard Brockmeier geben. Sie stellt aus farbigen Gläsern Tiffanyarbeiten her, die mit Kupferfolie eingefasst und mit Blei gelötet werden. Ihre besondere Technik ist, dass sie nur punktuelle Verbindungen schafft. Dadurch wirkt alles filigraner. Die von der heimischen Malerin Petra Schlarb ausgestellten Bilder zeigten ebenfalls Besonderheiten. Sie vermitteln durch den Einsatz von Spachtelmasse, Sand und sogar Papier den Eindruck von Dreidimensionalität.

In der Werkstatt von Walter Meyer, hier zusammen mit Ehefrau Edeltraud, entstand auch eine Weltkugel für die Stiftskirche. Fotos: sig



Anzeige
Anzeige