weather-image

Verabschiedung des Haushalts wird verschoben / Defizit: 2,7 Millionen Euro / Neuverschuldung: 522 000 Euro

Von Wellenbewegungen der Einnahmen voll erwischt

Obernkirchen (rnk). Die Mittel für den Ratshausumbau bleiben im Haushalt, die Gelder für die Fahrzeuge der Feuerwehr werden ebenso wenig angetastet wie die für den Umbau zum schulischen Ganztagsangebot - aber mehr nicht. Auch die vorgestrige Sitzung des Finanzausschusses stand ganz unter dem Eindruck der knappen finanziellen Mittel. Der überraschende Beschluss: Der Haushalt, der am 3. März im Rat verabschiedet werden sollte, wird von der Tagesordnung abgesetzt, die Politik sieht weiteren Beratungsbedarf. Und hat direkt nach der Ratssitzung eine weitere Finanz-Sitzung angesetzt. Dann treffen sich alle Ratsmitglieder, umgemeinsam (öffentlich?) zu beraten.

veröffentlicht am 23.02.2008 um 00:00 Uhr

Ein langer Flur und ein kaputter Keller: Das Haus an der Eilsene



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige