weather-image

Weil der EC 135 nur bedingt für Schulung geeignet ist, gibt es 2010 neun Basis-Schulungshubschauber

Vor dem Ferrari kommt erst der Luft-Goggo

Bückeburg. Das jahrelange Drängen der Heeresflieger hat Erfolg. Nach Informationen unserer Zeitung soll in den "kommenden zwei bis drei Jahren" ein weiterer neuer Hubschraubertyp angeschafft werden. Auf dem als "Basis-Schulungshubschrauber" bezeichneten Typ sollen die Anfänger ihre ersten 45 Flugstunden absolvieren, bevor sie auf den neuen, als Schulungshubschrauber beschafften EC 135 umsteigen. Neun Exemplare eines "handesüblichen Typs" sollen ab 2010 in Bückeburg stationiert werden, bestätigte der Pressesprecher der Heeresfliegerwaffenschule, Oberstleutnant Michael Baumgärtner, auf Anfrage. Wie teuer den Steuerzahler die Zusatzbeschaffung letztendlich kommen wird, ist offen.

veröffentlicht am 23.02.2008 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:50 Uhr

Bei derÜbergabe des ersten EC 135 im Jahr 2001 war die Welt noch
4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Raimund Cremers Redakteur zur Autorenseite



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige