weather-image
19°
×

Vorrangfläche für Windräder muss neu ausgewiesen werden

Bückeburg. Der Landkreis Schaumburg hat den neuen Flächennutzungsplan der Stadt Bückeburg nur teilweise genehmigt und die Ausweisung der Vorrangfläche für Windenergie zunächst ausgeklammert.

veröffentlicht am 01.12.2014 um 15:09 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 00:41 Uhr

Bückeburg. Der Landkreis Schaumburg hat den neuen Flächennutzungsplan der Stadt Bückeburg nur teilweise genehmigt und die Ausweisung der Vorrangfläche für Windenergie zunächst ausgeklammert. Der Grund: Die geplante Erweiterung der Konzentrationszone im Ortsteil Cammer von zwei auf drei Windräder sei nicht umfassend und sachgerecht abgewogen worden ist. Zudem sei die Untersuchung aus dem Jahr 2005 veraltet, auf die sich die Stadt in der Begründung des F-Plans gestützt hat. Die Stadt wurde aufgefordert, ein neues schlüssiges und nachvollziehbares Gesamtkonzept zu entwickeln, das als Grundlage für den neuen Abwägungsbescheid dienen soll. Ein neues Gutachten kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Was die Stadt in die Klemme bringt, wie jetzt im Bau- und Umweltausschuss deutlich wurde.




Anzeige
Anzeige
Anzeige