weather-image
25°
×

Rassekaninchenzuchtverein F56 bestätigt Vorsitzenden

Vorstandslücke geschlossen

Bückeburg. „Es gibt einfach niemanden, der es besser machen könnte als Du!“ So wie es der stellvertretende Vorsitzende Alfons Strahler formulierte, so haben die Mitglieder des Rassekaninchenzuchtvereins F56 Bückeburg auch gewählt: Einstimmig bestätigten sie ihren seit über zwei Jahrzehnten amtierenden ersten Vorsitzenden Klaus Behrens für weitere zwei Jahre auf seinem Posten. Auch Zuchtwart Bernhard Jacobs und Zuchtbuchführer Hans-Jürgen Janßen erhielten für ihre Wiederwahl das einstimmige Votum der Versammlung.

veröffentlicht am 19.02.2016 um 12:19 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:29 Uhr

Den durch den Rückzug von Stephanie Friedrich vakant gewordene Posten des Jugendleiters übernahm Andreas Bövers. Er kümmert sich zudem zukünftig als Webmaster um den Internetauftritt des Vereins. Schulungswart bleibt Lothar Stieling.

Ein neues Ehrenmitglied haben die Langohrenfreunde in Gestalt von Alfons Strahler in ihren Reihen. Der amtierende Vereins-Vize, der seit 1980 dem Rassekaninchenzuchtverein F56 Bückeburg angehört, wurde nicht nur für seine langjährige Treue mit dieser Ehrung ausgezeichnet, sondern auch für sein vielfältiges Engagement als aktiver Züchter und in mehreren Vorstandsämtern. So war Alfons Strahler bereits einmal Pressewart und Zuchtwart und bekleidet seit 2012 das Amt des zweiten Vorsitzenden, und das bereits zum zweiten Mal.

Züchterisch ist beim F56 Bückeburg alles im Lot: Mit 359 geborenen und 323 tätowierten Tieren verzeichnete das abgelaufene Zuchtjahr 2015 gegenüber dem Vorjahr einen deutlichen Aufwärtstrend. Nicht ganz so zufrieden können die Rassekaninchenzüchter hingegen mit ihrer Mitgliederentwicklung sein: Mit 41 Altzüchtern und drei Jungzüchtern zum Stichtag 1. Januar 2016 musste der Verein gegenüber den Zuwächsen der Jahre zuvor erstmals wieder einen Aderlass verbuchen. Hoffnung schöpft der erste Vorsitzende Klaus Behrens allerdings von einigen Neueintritten, die nach Jahresbeginn erfolgten: „Von Euch erhoffen wir Euch viel.“

Ordentlich eingeschlagen haben auch die Neuzugänge im Jugendbereich: Felix und Tom-Luca Tempel wurden als Zuchtgemeinschaft nicht nur aus dem Stand Vereinsjugendmeister auf der zurückliegenden Schau des F56 in der Remise des Bückeburger Schlosses, sondern kehrten von der Landesverbandsschau in Hildesheim vor wenigen Wochen mit den klangvollen Titeln eines Landesjugendmeisters und eines Siegertiers wieder. jp




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige