weather-image
20°
×

„Spinnfrauen“ erhalten altes Spinnrad aus Schweden / 2010 wird gefeiert

Vorträge, Ausflüge und Wanderungen

Schoholtensen (la). Mit dem Gedicht „Gedanken zur Zeit“ von Brigitte Winkel, der ehemaligen Lehrerin der Grundschule Auetal, hat die Vorsitzende der Auetaler Landfrauen, Karin Gruppe, ihre „fleißigen Bienchen“ in der „Alten Schule“ zur Jahreshauptversammlung begrüßt.

veröffentlicht am 25.02.2009 um 11:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 17:22 Uhr

Grupe erinnerte an Vorträgen zu verschiedenen Themengebieten einen Theater- und einen Kinobesuch, verschiendene Wandertouren und eine Busfahrt an den Dümmer See. Außerdem trafen sich die Auetaler Landfrauen zu einem Lesenachmittag bei Keksen und Tee ab, zum „Frauenfrühstück“ und bastelten mit den Heimbewohnern der Seniorenresidenz in Rehren. Dort wird demnächst auch die Flötengruppe aufspielen, die sich alle zwei Wochen zum musikalischen Nachmittag trifft.

Ihr 20. Jubiläum feierten im vergangenen Jahr die „Spinnfrauen“, die inzwischen mit ihren Spinnrädern weit über die Grenzen des Auetals hinaus bekannt geworden und bei Veranstaltungen gern gesehen sind. „Bei einem dieser Auftritte wurde uns ein altes Spinnrad aus Schweden geschenkt, das jetzt einen Platz in der „Spinnstube“ gefunden hat“, sagte Lisa Wittek, die die Gruppe von zurzeit sechs Frauen leitet und die Termine koordiniert. Präzise aufgelistet wurden von Ilsa Tebbe die Wandertouren, die die Landfrauen im Laufe eines Jahres unternommen haben. Jeden Monat einmal treffen sich die Wanderfreundinnen und ziehen auf dem „Philosophenweg“ durch das Auetal, erklimmen den Nordmannsturm im Deister oder genießen den Bärlauch-Duft auf ihren Touren durch den Wald.

Im kommenden Jahr feiern die Auetaler Landfrauen ihr 60-jähriges Vereinsbestehen. Der Vorstand macht sich aus diesem Grund schon Gedanken über den Ablauf der Veranstaltung. Doch vorher wollen die agilen Damen noch einen Tagesausflug in die Lüneburger Heide unternehmen. Am 2. Juni fährt ein Bus nach Bispingen und in eine Porzellan-Manufaktur. Mittags wird Spargel gegessen und danach geht es in den Schneeverdinger Heidegarten. Anmeldungen sollten bei der Vorsitzenden Karin Grupe, den anderen Vorstandsmitgliedern oder den Ortsvertrauensfrauen schon jetzt abgegeben werden.

Lisa Wittek (l.) und Ursula Gellermann mit dem neuen Spinnrad aus Schweden.

Foto: la




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige