weather-image
11°
×

5:3 gegen den TSV Burgdorf und 7:1 gegen die SG Twistringen/Sulingen

VT Rinteln festigt den zweiten Tabellenplatz mit einem Doppelsieg

Badminton (as). Die erste Mannschaft der VT Rinteln hat sich am letzten Punktspieltag im Jahr 2006 in der Verbandsklasse schadlos gehalten und macht sich weiterhin Hoffnungen auf den Aufstieg in die Landesliga.

veröffentlicht am 20.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

Im ersten Spiel wurde die Mannschaft des TSV Burgdorf mit 5:3 bezwungen. Christian Schücke punktete im Einzel und im Doppel und auch die Damenpunkte durch Stefanie Aits und Stefanie Battefeld waren eine sichere Beute für die Rintelner. Im zweiten Spiel trafen die Rintelner auf das Team der SG Twistringen/Sulingen. Die Partie war eine noch deutlichere Sache für die Rintelner. 7:1 wurde die Begegnung gewonnen. Einzig das Herrendoppel Tim Krüger und Sven Ottawa musste sich in drei Sätzen den Gegnern geschlagen geben. Beim nächsten Punktspieltag am 20. Januar 2007 kommt es somit zum Topspiel gegen den punktgleichen Tabellenführer VfL Grasdorf. Diese Partie wird für den Ausgang in der Verbandsklasse vorentscheidend sein und die Rintelner wollen alles daran setzen, um das Kopf-an-Kopf-Rennen um den Titel für sich zuentscheiden. Eine herbe Enttäuschung mussten die Spieler der SG Eilsen/Bückeburg hinnehmen. Gegen die Tabellennachbarn Burgdorf und Twistringen sollten eigentlich zwei Siege her, am Ende wurden es zwei bittere Niederlagen. Gegen die SG Twistringen/Sulingen lagen die Bückeburger auch schon mit 3:1 in Front, doch wie so oft fehlte das Quäntchen Glück und die Partie ging doch noch mit 3:5 verloren. Im zweiten Match gegen den TSV Burgdorf das gleiche Bild. Bei der 2:6-Niederlage gingen zwei Spiele knapp im dritten Satz verloren, nur das Doppel Brag/Künnecke und Sebastian Dörjes im Einzel holten die Zähler für die Residenzstädter. Der grippegeschwächte Walter Beißner brachte es im Anschluss auf den Punkt: "In beiden Spielen hätten wir punkten müssen, die Chancen auf den Klassenerhalt sind jetzt nur noch minimal." Bei sechs Punkten Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz eine realistische Einschätzung des Bückeburgers. Die Ergebnisse: TSV Burgdorf - VT Rinteln 3:5. Lars Möller/Dennis Möller - Sven Ottawa/Tim Krüger 21:15, 19:21, 21:13; Sebastian Arnold/Elmar Heißenbüttel - Sven Aits/Christian Schücke 16:21, 21:17, 13:21; Jenny Müller/Anika Queck - Stefanie Aits/Stefanie Battefeld 12:21, 4:21; Lars Möller - Stefan Engler 21:15, 21:16; Sebastian Arnold - Christian Schücke 9:21, 13:21; Dennis Möller - Sven Ottawa 26:24, 21:7, Anika Queck - Stefanie Aits 10:21, 14:21; Christoph Hundt/Jenny Müller - Sven Aits/Stefanie Battefeld 12:21, 15:21. VT Rinteln - SG Twistringen/Sulingen 7:1. Christian Schücke/Sven Aits - Marc Tegge/Daniel Weimann 21:17, 17:21, 21:19; Tim Krüger/Sven Ottawa - Maic Knickmann/Michael Tegge 21:11, 6:21, 8:21; Stefanie Aits/Stefanie Battefeld - Sabine Meyer/Melanie Knickmann 21:12, 21:11; Stefan Engler - Maic Knickmann 21:9, 21:10; Christian Schücke - Daniel Weimann 14:21, 21:18, 21:18; Sven Ottawa - Marc Tegge 21:14, 21:18; Stefanie Aits - Sabine Meyer 21:14, 21:9; Sven Aits/Stefanie Battefeld - Michael Tegge/Melanie Knickmann 21:16, 21:16. SG Twistringen/Sulingen - SG Eilsen/Bückeburg 5:3. Maic Knickmann/Michael Tegge - Patrick Beißner/Sebastian Dörjes 12:21, 22:24; Marc Tegge/Daniel Weimann - Günter Brag/Mathias Künnecke 21:11, 19:21, 12:21; Sabine Meyer/Melanie Knickmann - Doris Wehrmann/Karen Laubvogel 21:11, 21:17; Maic Knickmann - Patrick Beißner 12:21, 19:21; Daniel Weimann - Walter Beißner 21:19, 21:14; Marc Tegge - Günter Brag 24:22, 21:18; Sabine Meyer - Karen Laubvogel 21:19, 21:12; Michael Tegge/Melanie Knickmann - Walter Beißner/Doris Wehrmann 21:13, 21:19. SG Eilsen/Bückeburg - TSV Burgdorf 2:6. Patrick Beißner/Sebastian Dörjes - Lars Möller/Dennis Möller 22:24, 15:21; Günter Brag/Mathias Künnecke - Sebastian Arnold/Elmar Heißenbüttel 21:16, 24:26, 21:14; Doris Wehrmann/Karen Laubvogel - Jenny Müller/Anika Queck 16:21, 19:21; Patrick Beißner - Lars Möller 12:21, 22:20, 18:21; Günter Brag - Dennis Möller 15:21, 5:21; Sebastian Dörjes - Elmar Heißenbüttel 18:21, 21:16, 21:7; Doris Wehrmann - Anika Queck 15:21, 11:21; Walter Beißner/Karen Laubvogel - Christoph Hundt/Jenny Müller 21:16, 20:22, 19:21.




Anzeige
Anzeige