weather-image
24°
×

Jörg Vogt an der Spitze des Trägervereins

Wachwechsel beim Regiment „Graf Wilhelm“

Wölpinghausen (jpw). Jörg Vogt steht an der Spitze des Vereins „Infanterieregiment Graf Wilhelm“. Er löst damit Björn Wolter ab, der sein Amt vorzeitig „aus persönlichen Gründen“ niedergelegt hat. Auch Schriftführer Jan Bartling schied auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand aus, für ihn rückt Bettina Vogt nach. Marion Brinkmann fungiert künftig zusammen mit Ralf Hermann als Sprecherin für die Darsteller.

veröffentlicht am 27.01.2011 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 21:42 Uhr

45 von 65 Mitgliedern des Vereins waren zu der Versammlung mit den erforderlich gewordenen Neuwahlen in den „Dorfkrug“ gekommen, die mit einem Fazit der Aktivitäten des vergangenen Jahres begann.

Angesichts eines eigenen Biwaks auf der „Grünen Mitte“ und der Teilnahme an der Großveranstaltung 900 Jahre „Schaumburger Frieden“ waren die vergangenen zwölf Monate für die Darsteller und den gesamten Verein „ausgefüllt“, wie der neue Vorsitzende später feststellte. Die vielen Aktivitäten haben dem seit fünf Jahren bestehenden Verein einen weiteren Aufwärtstrend beschert.

Alle Aufmerksamkeit der Freizeit-Infanteristen konzentriert sich in den nächsten Wochen auf die Planung für ein weiteres eigenes Biwak vom 20. bis 22. Mai auf dem Wilhelmstein. Als Gäste sind die Darsteller auch noch bei einem Biwak vom 22. bis 24. Juli in Münster vertreten.

„Mit einer Abordnung werden wir schon bald ins Rheinland fahren“, berichtet Vogt. Der Darsteller des „Alten Fritz“ beim Biwak feiert seinen 70. Geburtstag.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige