weather-image
22°

Gruppe von CDU und BFB kritisiert Einsatz für Bushaltestellengestaltung / Durch Haushalt 2006 bereits überholt

"Wählerinitiative macht Wahlkampf mit Blick nach hinten"

Bückeburg (rc). Die Gruppe von CDU und Bürgern für Bückeburg (BfB) hat der Wählerinitiative "Wir für Schaumburg" vorgeworfen, "Wahlkampf mit Blick nach hinten" zu betreiben. Besonders auf die ehemalige Bürgermeisterin und "Wir"-Spitzenkandidatin Edeltraut Müller gerichtet, wies Gruppenchef Christopher Wuttke darauf hin, dass unter"diversen Wahlkampfthemen" die Vorschläge zur Bushaltestellen-Gestaltung an der oberen Langen Straße mit der Verabschiedung des Haushaltes durch den Rat "längst von der Realität überholt" worden seien.

veröffentlicht am 04.04.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:27 Uhr




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige