weather-image
11°
×

Buntes Treiben auf dem Schulhof Rolfshagen / Weihnachtsmann fährt mit einer Kutsche vor

Waffeln, Bratwurst, Glühwein - Weihnachtsmarkt!

Großer Andrang in Rolfshagen: Der Weihnachtsmann wird umringt von Kindern, die Gedichte vortragen möchten. Fotos: la Rolfshagen (la). Groß und Klein haben sich am Sonnabend auf dem Schulhof getroffen, um gemeinsam die Adventszeit mit einem bunten Weihnachtsmarkt einzuläuten. Es roch nach frischen Waffeln, Bratwurst und Glühwein. Alle Vereine präsentierten sich mit den verschiedensten Ständen und überall herrschte großer Andrang.

veröffentlicht am 04.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

Nordisch ging es bei der Feuerwehr zu. Mit Fisch in allen Variationen wurden frische Brötchen belegt und an den Mann gebracht. Die jüngeren Weihnachtsmarktbesucher wurden eher von den süßen Ständen angezogen. Zuckerwatte, Schokoladenobst und frische Waffeln waren der Renner bei den Kindern. Und natürlich das nostalgische Karussell, dass ein Sponsor für die Kleinen bereitgestellt hatte. Kaffee und Kuchen bot das DRK an, für leckere Bratwurst und Pommes sorgte der Schützenverein und bei Kerstin Wiese konnte man einen Fitness-Check machen lassen und fehlende Vitamine im Körper durch Drinks und Joghurt auffüllen. Natürlich gab es auch reichlich Dekorationsmaterial für die Adventszeit. Gestecke, Bastelarbeiten aus Tonpapier, Holzsägearbeiten, Kerzen und vieles mehr wurde angeboten. Dabei fehlten auch nicht die Mistelzweige, die als Symbol des Friedens und über der Tür hängend böse Geister vertreiben sollen. Wer eine Tür durchschreitet, über der ein Mistelzweig hängt, darf einem Brauch nach ein Mädchen küssen, das sich im Raum befindet. Das soll Glück bringen, nicht nur in der Liebe. Rolfshagen Aktiv hatte sich eine besondere Attraktion einfallen lassen. Wer mit einer großen Säge eine genau 300 Gramm schwere Holzscheibe von einem Baumstamm abtrennte, konnte sich ein Präsent aussuchen. Hans-Peter Solasse und Rüdiger Teich schafften das mit nur einem Versuch. In die Bestenliste trug sich mit 304 Gramm auch André Künneke ein. "Als Tischlermeister sollte er das auch können", meinte Angelika Held, die den Stand betreute. Das Programm des Weihnachtsmarktes war abwechslungsreich. Die Erzieherinnen des Kindergartens Rolfshagen hatten sich in diesem Jahr einmal selbst auf die Bühne gestellt und begeisterten die Zuschauer mit einem kleinen Theaterstück, in dem sich alles um die verschiedensten Weihnachtshexen drehte. Die Aufregung bei den Kindern war besonders groß, als der Nikolaus auf einer Pferdekutsche auf den Schulhof fuhr. Wer ein Gedicht aufsagen konnte, bekam seine süße Tüte als Erster. Für die musikalische Unterhaltung sorgte der Posaunenchor und mit dem Läuten der Glocken der Schulturmuhr wurde um 18 Uhr die Adventszeit offiziell eingeläutet. Mit dem Reinerlös des Weihnachtsmarktes wird der Förderverein Rolfshagen Aktiv wieder Projekte für die gesamte Dorfgemeinschaft finanzieren.

"Wann ist meine Zuckerwatte endlich fertig...?" Die zahlreichen Stände bieten für jeden Geschmack etwas.



Anzeige
Anzeige