weather-image
16°
×

Lemmermann begrüßt Burgfeldsweide-Konzept

Wahlkampf - oder wie aus alten Ideen neue werden

Rinteln (wer). Im Anspruch auf politisches Urheberrecht treibt der Bürgermeisterwahlkampf kuriose Blüten. In einer Pressemitteilung freut sich Ute Schobeß, Sprecherin des CDU-Bürgermeisterkandidaten Dr. Marc Lemmermann, dass die von Lemmermann und CDU-Ratsherr Udo Schobeß "angeregte Idee" eines Sportzentrums an der Burgfeldsweide nun von der Verwaltung aufgegriffen und "teilweise zur Konzeption erweitert" werde. "Schon im März" hätten dies die beiden CDU-Politiker angeregt. "Es geht, wenn man will."

veröffentlicht am 08.08.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:26 Uhr

Was der Pressemitteilung nicht zu entnehmen ist: Vor Lemmermann und Schobeß hat der Vorstand des SC Rinteln laut über einen Umzug an die Burgfeldsweide nachgedacht. Und vor dem SC hat darüber die Rintelner Ratspolitik diskutiert, sehr intensiv schon 1998. Und vor den Ratsherren hat sich der Kreistag damit beschäftigt - der Kreistag der Grafschaft Schaumburg, die 1977aufgelöst wurde. Ganz neu ist die Idee insofern nicht. Lemmermann und Schobeß warnen jetzt vor einer "überhasteten Vermarktung" des Steinangers. Eine mögliche Vermarktung sollte der Sportförderung dienen und auch die Ortsteile berücksichtigen.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige