weather-image
22°
×

Hülsede und Auetal müssen sich über die Wanderrouten abstimmen

Wanderparkplatz kommt 2011

Hülsede (bab). Der Wanderparkplatz an der Steinecke in Hülsede soll im kommenden Frühjahr gebaut werden. Momentan muss noch die Abstimmung mit der Gemeinde Auetal erfolgen. Dies ist erforderlich, weil mit dem Leader-Projekt „Wandern im Süntel“ eine Beschilderung von Rundwegen und Wanderzielen in beiden Kommunen erfolgen soll.

veröffentlicht am 14.10.2010 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 08:22 Uhr

Wie Jörg Döpke von der Rodenberger Verwaltung angibt, müsse sich die Gemeinde Hülsede zurzeit noch mit dem Auetal abstimmen, welche Wanderstrecken ausgewiesen werden. Die Schilder selbst entsprechen der einheitlichen, mit der Leader-Region Weserbergland abgestimmten Form.

Die Hülseder wollen innerhalb des Projektes einen Parkplatz mit fünf Stellplätzen anlegen. „Das dient auch der Lenkung der Wanderer, sonst fahren sie alle bis zum Waldrand“, erläutert Döpke den Sinn der Maßnahme. Er geht davon aus, dass der Untergrund für die Parkplätze geschottert werden wird.

Die Gemeinde Hülsede rechnet nach Angaben der Verwaltung mit einer Investition von rund 15 300 Euro für Platz und Schilder. 40 Prozent an Fördermitteln werden erwartet. Diese könnten aber erst nach Einreichung des genauen Konzepts gewährt werden, wie Döpke erklärt.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige