weather-image
23°
×

Was in Eilsen 2011 erlaubt und was verboten ist

Bad Eilsen. Kaum ist der letzte Schnee geschmolzen, kommen sie ans Tageslicht - und es stinkt zum Himmel: Hundehaufen, die als Tretminen die Gehwege pflastern. „Es ist diesmal so schlimm, dass wir die Hundehalter eigentlich anschreiben wollten", sagt Svenja Edler. Nach Auskunft der Gemeindedirektorin gibt es in Bad Eilsen 106 gemeldete Hunde; in der Samtgemeinde als Ganzes sind es 444 - wenngleich die „Dunkelziffer" weitaus höher liegt. Die Spur der Vierbeiner zieht sich durch den ganzen Kurort - wenngleich sie auf der Verbindung von Kurze Straße und Im Winkel ganz besonders markant ist.
Bernd Schönemann, Bürgermeister der Samtgemeinde: „Bevor man jedoch mit seinem Nachbarn einen Streit vom Zaun bricht, weil dessen Hund wirklich oder vermeintlich einen Haufen auf den Bürgersteig vor der Haustür gesetzt hat, lohnt ein Blick in die ,Informationen 2011', die die Samtgemeinde für ihre 6759 Eilser jetzt druckfrisch heraus gebracht hat. Wer den Kot wegmachen muss - auch das steht in der Schrift, die's ab sofort im Rathaus gibt."

veröffentlicht am 31.01.2011 um 11:12 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:18 Uhr

Eilsen. Kaum ist der letzte Schnee geschmolzen, kommen sie ans Tageslicht - und es stinkt zum Himmel: Hundehaufen, die als Tretminen die Gehwege pflastern. „Es ist diesmal so schlimm, dass wir die Hundehalter eigentlich anschreiben wollten", sagt Svenja Edler. Nach Auskunft der Gemeindedirektorin gibt es in Bad Eilsen 106 gemeldete Hunde; in der Samtgemeinde als Ganzes sind es 444 - wenngleich die „Dunkelziffer" weitaus höher liegt. Die Spur der Vierbeiner zieht sich durch den ganzen Kurort - wenngleich sie auf der Verbindung von Kurze Straße und Im Winkel ganz besonders markant ist.
Bernd Schönemann, Bürgermeister der Samtgemeinde: „Bevor man jedoch mit seinem Nachbarn einen Streit vom Zaun bricht, weil dessen Hund wirklich oder vermeintlich einen Haufen auf den Bürgersteig vor der Haustür gesetzt hat, lohnt ein Blick in die ,Informationen 2011', die die Samtgemeinde für ihre 6759 Eilser jetzt druckfrisch heraus gebracht hat. Wer den Kot wegmachen muss - auch das steht in der Schrift, die's ab sofort im Rathaus gibt."
Ein Blick hinein lohnt aber auch, wenn der Nachbar den Bürgersteig nicht gereinigt, gestreut oder geschippt hat. Dann nämlich weiß man, ob man mit seiner Kritik auf der sicheren Seite ist - oder sich aufs Glatteis begibt. Für alle diejenigen, die nicht ins Rathaus kommen und keinen Internetzugang haben, hat die Redaktion das Wichtigste zusammengefasst.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige