weather-image
13°
×

Große Weihnachtsausstellung an der Hauptstraße / Kreationen aus Natur-Materialien / Bis zum vierten Advent geöffnet

Was Johanna Möhlmann in Hecken und Büschen entdeckt

Heeßen (sig). Wenn die Natur die Fülle ihrer Gaben ausschüttet, dann häufen sich auf dem Arbeitstisch von Johanna Möhlmann viele Früchte. Auch solche, die von den meisten Menschen kaum beachtet werden, wie Vogelbeeren, Eicheln und Schneebeeren. Die pensionierte Pädagogin und Kunsterzieherin aus Heeßen achtet auf alles, was an Bäumen, Büschen und Hecken wächst oder sich einfach am Wegrand finden lässt.

veröffentlicht am 19.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:15 Uhr

Sie kombiniert etwa Hagebutten, wilden Hopfen, die Fruchtstände der Traubeneiche, Kugelhortensien und die wolligen Büschel der Zaunrübe. Und sie verarbeitet eine Distelart, die Weberkarde heißt, weil mit ihr die Weber früher den Flachs glatt kämmten. In jedem Fall: Es lohnt sich, auch in diesem Jahr ihre Ausstellung im Hause Nr. 38 an der Hauptstraße zu besuchen. Sie ist noch bis zum vierten Advent dienstags von 15 bis 19 Uhr und sonnabends von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Es lassen sich aber auch zusätzliche Zeiten vereinbaren.




Anzeige
Anzeige