weather-image
28°
×

Erstmals Sammelstelle in Rehburg-Loccum

Weihnachten im Schuhkarton läuft an

Rehburg-Loccum (ade). „Weihnachten im Schuhkarton“ – die weltweit größte Geschenk-Aktion für Kinder in Not – läuft wieder an. Erstmals ist eine Sammelstelle für Schuhkartons voller Weihnachtsgeschenke auch in Rehburg-Loccum eingerichtet worden.

veröffentlicht am 12.10.2010 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 02:22 Uhr

Spielzeugautos, eine Federmappe, Schulhefte, ein Kuscheltier, eine Fleece-Jacke und noch etliche andere kleine Geschenke räumt Daniel aus seinem Karton. „Das ist für einen Jungen bis neun Jahre“, erklärt er, „schließlich bin ich selbst auch neun Jahre alt.“ Die Geschenke hat er gemeinsam mit seiner Mutter Andrea Held eingekauft und in den mit Weihnachtspapier beklebten Schuhkarton gepackt, dazu einen kleinen Brief, in dem er sich dem Kind vorstellt, das diese bunte Vielfalt bekommen soll. In Daniels Haus ist die Sammelstelle für die Schuhkartons, die am 15. November abgeholt werden sollen.

Im vergangenen Jahr, sagt Andrea Held, habe sie erstmals eine „inoffizielle“ Sammelstelle eingerichtet, die Pakete dann zur zentralen Stelle in Nienburg gebracht. Das sei so gut angenommen worden, dass sie sich mit acht weiteren Frauen und einem Mann zusammengetan und beim Projektträger „Geschenke der Hoffnung“ selbst um eine Sammelstelle beworben habe.

In etliche osteuropäische Länder und nach Südafrika werden die Pakete geschickt. Dort bekommen sie Kinder in Waisenhäusern, in Schulen und Kindergärten, aber auch private Haushalte werden von den Verteilern besucht. „Für manche der Kinder wird dies das erste Weihnachtsgeschenk sein, das sie in ihrem Leben bekommen“, sagt Held.

Wer auch einen Schuhkarton – oder mehrere – für Kinder in Not packen möchte, sollte sich einen der Flyer besorgen, die in Rehburg in Geschäften, im Gemeindehaus und im Rathaus ausliegen. Dort sind Hinweise enthalten, welche Geschenke sinnvoll sind und was – beispielsweise wegen der Zollbestimmungen – nicht eingepackt werden darf. In dem Flyer sind auch Aufkleber für die Kartons. Ob die Geschenke für einen Jungen oder ein Mädchen und für welches Alter sie gedacht sind, kann jeder dort ankreuzen. Im Internet sind die Informationen unter www.Geschenke-der-Hoffnung.org hinterlegt.

Wer keine Kartons packen mag, kann auch spenden. Der Versand eines Kartons kostet sechs Euro – das Geld wird ebenfalls in den Sammelstellen entgegengenommen oder kann auf das Spendenkonto überwiesen werden.

In Rehburg-Loccum sind die Annahmestellen bei Familie Held im Rehburger Pfarrhaus, Heidtorstraße 5, bei Familie Muck, Hirtenweg 4 in Rehburg, und in der Zahnarztpraxis Hoppe, Münchehäger Straße 13 in Loccum.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige