weather-image
22°
×

Halbzeitbilanz des Stadthäger Einzelhandels / Konkurrenz durch das Internet noch zu verkraften / SMS: „Leute sind bereit, Geld auszugeben“

Weihnachtsgeschäft erfüllt bisher positive Erwartungen

Stadthagen (jcp). Es brummt weiter: Nach Angaben von Holger Schulz, dem Vorsitzenden des Stadthäger Stadtmarketings (SMS), haben sich die positiven Erwartungen des Einzelhandels an das Weihnachtsgeschäft zur Halbzeit erfüllt. Mit dem verspäteten Wintereinbruch zögen endlich auch die Umsätze bei Stiefeln, Jacken, Mützen & Co. an.

veröffentlicht am 14.12.2012 um 18:31 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 10:33 Uhr

Warm anziehen müssten sich Stadthäger Kaufleute wegen der Konkurrenz durch den Internethandel zwar noch nicht. Damit das aber so bleibe, muss der hiesige Einzelhandel nach Schulz’ Einschätzung in Bewegung bleiben.

Ein „Haben wir nicht“ zum Beispiel dürfe es nicht mehr geben. Die Online-Alternativen seien für diese Absage schlicht zu viele. Unter anderem mache sich das vor allem bei Schuhen und Büchern bemerkbar. Genau an dieser Stelle, glaubt Schulz, könne der Einzelhandel punkten: „Mit dem persönlichen Gespräch, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft“, kurz: Service.

„Wenn zum Beispiel ein Buchhändler den gewünschten Roman nicht auf Lager hat, dann muss er sich selbst fragen: Wo kann ich den besorgen?“, sagt Schulz. Ohne dieses Umdenken werde sich der Trend zum Online-Shopping bei den Weihnachtseinkäufen früher oder später auch in Stadthagen zum Nachteil des lokalen Handels bemerkbar machen.

Bisher aber läuft es noch rund. „Die Leute sind bereit, Geld auszugeben, gerade auch für Hochwertiges“, erklärt Schulz für den SMS.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige