weather-image
15°
×

Weiter Kritik an Friedhofstreppe

Rodenberg. Erneute Kritik an der Gestaltung der Treppe am Rodenberger Friedhof hat Wilfried Engelhardt im Seniorenbeirat der Samtgemeinde geäußert. Die Treppe sei jetzt zu glatt.

veröffentlicht am 28.10.2014 um 18:26 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 20:22 Uhr

Grundsätzlich begrüßt es Engelhardt, dass die Treppe endlich erneuert worden ist. Dennoch hätte er eine rauere Oberfläche vorgezogen, weil speziell bei Feuchtigkeit oder Frost Rutschgefahr drohe.

Beiratsvorsitzender Wilhelm Gerland widersprach, er finde die Gestaltung durchaus gelungen. Die Pflasterung gleiche der einer Treppe im Bad Nenndorfer Kurpark, das Ganze sehe ordentlich aus. Engelhardt blieb bei seiner Meinung: Wenn sich in Rodenberg erst ein Friedhofsbesucher den Oberschenkelhals gebrochen habe, gingen die Diskussionen los.

Uneins waren Engelhardt und Gerland auch an anderer Stelle: Der Vorsitzende hatte eine rutschige Stelle in Klein Hegesdorf kritisiert, woraufhin Engelhardt sagte, er verstehe nicht, warum Gerland dann nicht auch Kritik am rutschigen Beton der Rodenberger Friedhofstreppe zulässt.gus




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige