weather-image
20°
×

Rolf Fischer fotografiert für den neuen Volksbank-Kalender Schaumburger Impressionen

Wenn das Licht die Landschaft verzaubert

Bückeburg (kk). Wenn bei Rolf Fischer morgens ganz früh der Wecker klingelt, genügt ihm oft schon ein Blick aus dem Fenster, um zu sagen, ob es ein gelungener Arbeitstag wird. Verspricht das Licht toll zu werden, schnappt sich der Bückeburger seine Fotoausrüstung und macht sich auf den Weg. Das Ziel hat der Profi-Fotograf vorher schon ausgekundschaftet, oft genug ist es ein besonders reizvolles Stück Landschaft in Schaumburg. Ob Kirschblüte in Heuerßen, Rapsfeld bei Ölbergen, Mohnblüte in Evesen oder Kürbisfeld in Hagenburg – immer wieder überzeugen Fischers Bilder durch ungewöhnliche Aufnahmesituationen und stimmungsvolle Lichtregie.

veröffentlicht am 22.10.2010 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 18:21 Uhr

„Was, das ist ja gleich um die Ecke …“, staunen selbst Betrachter immer wieder, die ihre Heimat genau zu kennen meinen. Entsprechend viele Fans hat der Fotograf im Schaumburger Land, auch wenn viele seinen Namen kaum kennen werden. Umso besser kennen sie aber den Bildkalender der Volksbank in Schaumburg mit Fischers Aufnahmen. Er hängt in vielen heimischen Wohnzimmern und Küchen, auch in Warteräumen und Büros ist er anzutreffen.

„Bereits Mitte des Jahres fragen viele Schaumburger nach der neuen Ausgabe,“ hat Reinhard Schreeck beobachtet. Das Vorstandsmitglied der Volksbank in Schaumburg hat jetzt eine erfreuliche Mitteilung für alle Kalender-Freunde: Vom Weltspartag (Freitag, 29. Oktober) an ist der neue Kalender wieder in allen Geschäftsstellen zu haben. 11 000 Exemplare hat die Volksbank drucken lassen, genug für viele Schaumburger Wände.

Es ist bereits der zwölfte Kalender, den Fischer für das Geldinstitut fotografiert hat. Nach den Stadtansichten für dieses Jahr freute er sich besonders, dass für 2011 das Motto „Landschaften in Schaumburg“ gewählt wurde. Ausdrucksstarke Landschaftsbilder sind anerkanntermaßen eine der Spezialitäten des Bückeburgers. Viele Panoramapostkarten mit Motiven aus ganz Deutschland zeugen davon.

Doch für ein gelungenes Foto müssen nicht nur Lichtstimmung und Perspektive passen. Manchmal hat Fischer auch mit den Tücken der Technik und den Unbilden der Natur zu kämpfen. Sein Januarbild vom winterlichen Wasserfall in Ahnsen entstand bei 20 Grad unter Null. Da gehört warmes Schuhwerk ebenso zur Ausrüstung wie mehrere eng am Körper getragene Kameraakkus.

Dass ihm die Kalender-Motive einmal ausgehen könnten, das glaubt Fischer nicht. Zu vielseitig sei das Schaumburger Land. Für die nächste fotografische Reise durch die Jahreszeiten in der Region hat er bereits neue Ideen. Allerdings wird das Motto des nächsten Volksbank-Kalenders noch nicht verraten. Schließlich sollen die vielen Kalenderfreunde ja auch im nächsten Jahr wieder ganz gespannt jedes Blatt umblättern. Immer nach dem Motto: jeder Monat eine neue Überraschung.

Kürbisfeld in Hagenburg, Getreideernte in Petzen, Winterzauber in Kleinenbremen: Drei von 13 wunderschönen Kalenderbildern präsentieren Reinhard Schreeck und Martina Tellermann von der Volksbank sowie Fotograf Rolf Fischer.

Foto: kk




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige