weather-image
19°
×

Jahresversammlung des Rintelner Frauenvereins

Wenn die Vorsitzende mal sprachlos ist

Rinteln. Vorsitzende Birgit Koulen-Mottulla begrüßt ihre Gäste stumm und zeigt stattdessen einen Zettel vor: „Keine Stimme, tut mir leid.“ Eine Erkältung hat ihr die Sprache verschlagen. So kommt ihre Stellvertreterin, Waltraud Bregulla-Thiele, die Aufgabe zu, die Jahresversammlung des Rintelner Frauenvereins zu leiten.

veröffentlicht am 31.01.2015 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:53 Uhr

Autor:

Keine ganz leichte Sache, denn der aktuell 117 Mitglieder umfassende Frauenverein ist sehr kommunikativ. Mehrmals muss Bregulla-Thiele ihre kleine Glocke läuten, um die Aufmerksamkeit auf ihren Jahresbericht zu lenken. Dabei kann der sich hören lassen. Die Frauen waren sehr aktiv. Es hat Tagesausflüge, Wanderungen, Vorträge, Besichtigungen und eine Reise nach Belgien gegeben. Zudem treffen sich Mitglieder monatlich zu Aktivitäten wie zum Spielen, Singen, Gedächtnistraining, zum Austausch über Literatur und oder zum zwanglosen Beisammensein.

Im neuen Jahr soll es genauso bunt weitergehen. Als Reiseziel für die Mehrtagesfahrt steht die „Fränkische Toskana“ auf dem Programm.

Der Umgang unter den Vereinsmitgliedern ist familiär. Man kennt sich oft schon viele Jahre. Das zeigen auch die Ehrungen für langjährige Vereinsmitgliedschaft. 40 Jahre ist Annelore Derau schon dabei. Und seit 30 Jahren kommen Hannelore Gerden und Waltraud Selch zu den Treffen. Auf 20 Jahre Zugehörigkeit bringen es Asta Bergmann und Luzie Harting. Das zehnjährige Jubiläum feierten Ruth Aldag, Elke Höcker, Marlies Noppe, Gisela Rabeus-Kaiser, Ruth Rinke, Erika Roesner, Rolanda Seaman, und Gisela Söffker.

Der Vorstand wurde komplett wiedergewählt.




Anzeige
Anzeige
Anzeige