weather-image
25°
×

Behindertenbeirat der Stadt Bückeburg informiert mit neu erschienenem Flyer über seine Arbeit und seine Ziele

Wenn Vorurteile den Behinderten im Wege stehen

Bückeburg (bus). „Nicht die Tatsachen stehen uns im Wege, sondern die Vorurteile“: Diese Erkenntnis hat der Behindertenbeirat der Stadt Bückeburg seinem jetzt veröffentlichten Flyer vorangestellt. „Wir wollen die Belange der Menschen mit Behinderung gegenüber dem Landkreis und anderen Institutionen vertreten, an politischen Entscheidungsprozessen mitwirken, Eigenverantwortung, Integration und Teilhabe von Menschen mit Behinderung stärken“, erläuterte das Gremium bei der Präsentation.

veröffentlicht am 07.02.2013 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 06:41 Uhr

Angehörige der politisch und konfessionell unabhängigen Vertretung aller Menschen mit Handicaps nehmen als Bürgervertreter im Bau- und Umweltausschuss sowie im Ausschuss für Jugend und Familie mit beratender Stimme teil und setzen sich dort für die Anliegen der Betroffenen ein. Zudem wirkt er im Kreisbehindertenbeirat mit und arbeitet mit dem Bückeburger Seniorenbeirat zusammen. „Wir führen Informationsveranstaltungen, Ausstellungen und Lesungen durch, nehmen Anregungen für die Verbesserung der Lebensumstände behinderter Menschen auf und setzen uns für sie ein“, hieß es ergänzend.

Zu den Zielen zählen

die Umsetzung gleicher Lebenschancen für alle Behinderten,

die Verwirklichung des Benachteiligtenverbots,

die Realisierung alternativer Kommunikationshilfen (Gebärdensprache),

die Umsetzung barrierefreier Standards und Internetauftritte und

die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft.

Als nächstes Projekt kündigten die Beiratsmitglieder eine im Mai aus Anlass des internationalen Tages behinderter Menschen organisierte Aktion an. Darüber hinaus wollen sie sich dem Thema „Inklusion“ widmen. „Wir werden unsere Mitarbeit in Schulen, Kindergärten und Sportvereinen anbieten“, berichteten die Vertreter, die für weitere Informationen und Nachfragen an jedem ersten Montag im Monat jeweils um 17 Uhr eine Sprechstunde in der Begegnungsstätte anbieten.

Überdies ist der Beirat im Internet (www.behindertenbeirat-bueckeburg.de) vertreten. Der in einer Auflage von 2000 Exemplaren erschienene Flyer ist in allen städtischen Einrichtungen sowie in Apotheken, Arztpraxen, Krankenkassen und barrierefreien Geschäften erhältlich.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige