weather-image
21°
×

„Freie Hand“ Kleinenbremen lockt mit Fassbierschießen und Volksschützenfest

Wer folgt König Kay auf den Thron ?

KLEINENBREMEN. Der Schützenverein „Freie Hand“ Kleinenbremen veranstaltet am Samstag, dem 11. Juni und am Sonntag, dem 12. Juni, sein Volksschützenfest. Dazu erwarten die Schützen Gäste von befreundeten Schützenvereinen und Bürger aus Kleinenbremen und Umgebung.

veröffentlicht am 01.06.2016 um 11:41 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 15:41 Uhr

Bereits am Donnerstag, 9. und Freitag, 10. Juni, findet das 2. Kleinenbremer Fassbierschießen statt; es ersetzte 2015 das ehemalige Dorfpokalschießen und kam gut an.

Nach den bekannten Regeln können neben den Ortsansässigen Firmen und Vereinen Kegelclubs, Straßenmannschaften und Freundeskreise aus Kleinenbremen teilnehmen. Selbstverständlich dürfen auch Gäste teilnehmen, solange die Mannschaft als Kleinenbremen zugehörig zu erkennen ist.

Jede Mannschaft kann maximal fünf Schützen (Mindestalter 16 Jahre) einsetzen. Das schlechteste Ergebnis wird am Ende gestrichen, sodass vier Schützen in die Wertung kommen. Nicht teilnehmen dürfen Schützen, die an offiziellen Meisterschaften teilgenommen haben. Siegerehrung ist Freitagabend nach Ende des Schießens um 20.30 Uhr statt.

Samstagnachmittag beginnt um 16 Uhr mit dem Abholen des amtierenden Königspaares Doris und Kay Meyer, die ihr Domizil bei Sportleiter Marcus Jähn aufgeschlagen haben, offiziell das Volksschützenfest 2016. Nach dem Rückmarsch, begleitet vom Spielmannszug Wülpke-Kleinenbremen durch das Dorf, eröffnet der sich noch in Amt und Würden befindliche König Kay um 17.45 Uhr das Königsschießen 2016.

Parallel dazu schießen die ehemaligen Könige sowie Königinnen und Prinzregenten, um ihre Pokale.

Nachdem die letzten Schüsse gefallen sind und ein neuer König feststeht, finden gegen 19 Uhr auf dem Festplatz die Proklamation des Schützenkönigs 2016 und die Verleihung der Vereinspokale statt.

Im Anschluss findet für alle Schützen mit Partnern ab 20 Uhr vereinsintern ein gemütliches Beisammensein mit rustikalem Büfett statt.

Sonntag werden um 14 Uhr die Schützen der Gastvereine aus Wülpke mit dem Spielmannszug, Kleinenbremen–Ost/Schermbeck, und Veltheim begrüßt. Gegen 15 Uhr findet die Festansprache mit der Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder statt. Im Anschluss werden gemeinsam ein paar nette und gemütliche Stunden verlebt.

Dabei unterhält der „Spielmannszug Wülpke-Kleinenbremen mit einigen Klängen bei Biergartenatmosphäre.

Die Schützendamen halten – wie auch in der Vergangenheit – die Cafeteria mit selbst gebacken Kuchen und Torten geöffnet.KLEINENBREMEN. Der Schützenverein „Freie Hand“ Klei-nenbremen veranstaltet am Samstag, dem 11. Juni, und am Sonntag, dem 12. Juni, sein Volksschützenfest. Dazu erwarten die Schützen Gäste von befreundeten Schützenvereinen und Bürger aus Kleinenbremen und Umgebung.

Bereits am Donnerstag, 9., und Freitag, 10. Juni, findet das 2. Kleinenbremer Fassbierschießen statt; es ersetzte 2015 das ehemalige Dorfpokalschießen und kam gut an.

Nach den bekannten Regeln können neben den ortsansässigen Firmen und Vereinen Kegelclubs, Straßenmannschaften und Freundeskreise aus Kleinenbremen teilnehmen. Selbstverständlich dürfen auch Gäste teilnehmen, solange die Mannschaft als Kleinenbremen zugehörig zu erkennen ist.

Jede Mannschaft kann maximal fünf Schützen (Mindestalter 16 Jahre) einsetzen. Das schlechteste Ergebnis wird am Ende gestrichen, sodass vier Schützen in die Wertung kommen. Nicht teilnehmen dürfen Schützen, die an offiziellen Meisterschaften teilgenommen haben. Die Siegerehrung ist Freitagabend nach Ende des Schießens, um 20.30 Uhr.

Samstagnachmittag beginnt um 16 Uhr mit dem Abholen des amtierenden Königspaares Doris und Kay Meyer, das sein Domizil bei Sportleiter Marcus Jähn aufgeschlagen hat, offiziell das Volksschützenfest 2016. Nach dem Rückmarsch, begleitet vom Spielmannszug Wülpke-Kleinenbremen durch das Dorf, eröffnet der sich noch in Amt und Würden befindliche König Kay um 17.45 Uhr das Königsschießen 2016.

Parallel dazu schießen die ehemaligen Könige sowie Königinnen und Prinzregenten um ihre Pokale.

Nachdem die letzten Schüsse gefallen sind und ein neuer König feststeht, finden gegen 19 Uhr auf dem Festplatz die Proklamation des Schützenkönigs 2016 und die Verleihung der Vereinspokale statt.

Im Anschluss gibt es für alle Schützen mit Partnern ab 20 Uhr vereinsintern ein gemütliches Beisammensein mit rustikalem Büfett.

Sonntag werden um 14 Uhr die Schützen der Gastvereine aus Wülpke mit dem Spielmannszug Kleinenbremen-Ost/Schermbeck und Veltheim begrüßt. Gegen 15 Uhr findet die Festansprache mit der Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder statt. Im Anschluss werden gemeinsam ein paar nette und gemütliche Stunden verlebt.

Dabei unterhält der „Spielmannszug Wülpke-Kleinenbremen mit einigen Klängen bei Biergartenatmosphäre.

Die Schützendamen halten – wie auch in der Vergangenheit – die Cafeteria mit selbst gebacken Kuchen und Torten geöffnet.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige