weather-image
15°
×

Ferienspaßkinder erkunden in der Wildtierstation die Welt der Insekten und Krabbeltiere

Wer hat denn schon Angst vor Spinnen...?

Sachsenhagen (kcg). Auf eine Entdeckungsreise durch die spannende Welt der Insekten und Spinnen haben sich 15 Kinder bei der "Ferienspaßaktion" der Wildtier- und Artenschutzstation Sachsenhagen begeben. Die Nachwuchsforscher erkundeten mit viel Elan den Waldboden und zeigten sich auch Aug' in Aug' mit den achtbeinigen Krabbeltieren ganz und gar ohne Furcht.

veröffentlicht am 19.07.2008 um 00:00 Uhr

Fasziniert blickte Chiara auf die kleine Wolfsspinne, die auf dem Handrücken der elfjährigen Hagenburgerin herumkrabbelte. Auch Sebastian streckte ohne Scheu seinen Finger aus, um das Tier behutsam an Nils (10) weiterzureichen. "Die tut nichts. Außerdem ist die so leicht, dass man fast gar nichts spürt", beruhigte der Zehnjährige seine Mitstreiter bei der Ferienspaßaktion. "Wolfsspinnen jagen ihre Beute ohne Netz", erläuterte Biologin Dagmar Schlemm, die den acht bis 14 Jahre alten Kindern anschaulich erklärte, welche Spinnenarten in den heimischen Wäldern und Feldern leben und wie man sie anhand ihrer Augen und ihrer Netze erkennen kann. Doch nicht nur die Achtbeiner standen im Mittelpunkt der Entdeckungsreiseüber das Stationsgelände. Am "Insektenhotel" - einer mit Schilf- und Strohbündeln sowie mit Lochziegeln und Hölzern ausgestatteten Mauer - haben die jungen Naturforscher Wildbienen und Wespen bei der Brutpflege beobachtet, bevor sie mit Käschern und gebastelten "Insektenstaubsaugern" selber auf die Suche nach sechsbeinigen Luft- und Bodenbewohnern gegangen sind. Im hohen Gras einer Wildblumenwiese wurden die Kinder fündig und sammelten eifrig Schmetterlinge, Käfer, Zikaden und Fliegen, die sie mit der Hilfe Schlemms und eines Buches bestimmen konnten. Da die kleinen Tierchen unversehrtzurück in ihre Lebenswelt gelangen sollten, wurden sie schließlich wieder "ausgewildert". Zum Abschluss der Aktion führte die Biologin ihre Schützlinge über den Naturlehrpfad der Station zum Honigbienenvolk, wo Schlemm den Jungen und Mädchen viel Wissenswertes über das Leben der Nutztiere vermittelte. "Die Kinder sind alle begeistert bei der Sache", freute sich die Ferienspaßleiterin über den Enthusiasmusder Nachwuchsforscher.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige