weather-image
28°

Die Bürgermeister-Kandidaten: Stadtkämmerer Wolfgang Seele ist Einzelbewerber

"Wer unabhängig ist, kann mehr bewegen"

Obernkirchen. Wolfgang Seele könnte es sich leicht machen und das ausspielen, was ihn von allen Konkurrenten um das Bürgermeister-Amt deutlich unterscheidet: eine fast 40-jährige Erfahrung in der Verwaltungsarbeit. Aber das will er nicht, das ist nicht sein Stil. Stattdessen streicht er lieber seine Unabhängigkeit heraus: Er ist keiner Partei, keiner Gruppierung verpflichtet und könnte sich als möglicher Bürgermeister in der Sache entscheiden. Da möchte der seit gestern 55-Jährige hin: Den unter seinem Vorgänger Bernd Hellmann begonnenen Prozess fortsetzen und beenden, die Verwaltung in einen modernen Dienstleister um- und dabei eine unabhängige Entscheidungskultur aufbauen, "die es erlaubt, in der Sache zu arbeiten".

veröffentlicht am 29.07.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:22 Uhr

Ein Kämmerer, der mehr kann als nur rechnen: Wolfgang Seele ist

Autor:

Frank Westermann



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige