weather-image
14°
×

Acht neue Juniorretter bei der DLRG Bückeburg / Streckentauchen, Schwimmen in Kleidung und Kraulen erlernt

Wie man sich selber bei Gefahr aus dem Wasser rettet

Bückeburg (rd). Eine neue Gruppe Juniorretter hat erfolgreich die Ausbildung bei der DLRG Bückeburg unter Leitung ihres Ausbilders Paul Hengl abgeschlossen.

veröffentlicht am 04.02.2011 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 01:41 Uhr

Zu Anfang des neuen Jahres konnten folgende Mädchen und Jungen ihre Juniorretter-Ausweise in Empfang nehmen: Sabrina Stube, Annika Barthel, Melissa Sophie Kording, Sophia Efstratiadis, Malin Becker, Niklas Groß-Thedieck, Viktor Maljar. Auch Marvin Kersting bekam seinen Ausweis. Er hatte bereits im April 2010 die Prüfungen abgelegt, war aber damals noch zu jung für die Erteilung des Ausweises.

Die frischgebackenen Juniorretter erlernten bei verschiedenen Übungen im Dr.-Faust-Hallenbad unter anderem das Streckentauchen, das Kraulschwimmen und die Baderegeln.

Zum ersten Mal im Ablauf der Schwimmausbildung kommen die Kinder beim Juniorretter mit dem Schleppen von Verunglückten, dem Schwimmen in Kleidung und der Selbstrettung aus Gefahr in Kontakt. Das Abzeichen Juniorretter stellt somit ein Bindeglied zwischen dem Jugendschwimmabzeichen und dem Deutschen Rettungsschwimmabzeichen dar.

Voraussetzung zur Teilnahme am Juniorretter-Lehrgang ist das Mindestalter von zehn Jahren und der Besitz des Jugendschwimmabzeichens in Gold.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige