weather-image

Vom Duft nach Wald, Wasser und Zuhause

Wie riecht eigentlich Heimat?

Heimat kann man sehen und fühlen. Und man kann sie riechen. Wenn die Erinnerung will. Dann duftet es plötzlich nach frischem gebackenem Brot, gemähtem Heu oder Kaugummi, nach Omas Haus und Vaters Jacke. Dann geht die Attacke des Vertrauten von der Nase ins Hirn und von dort direkt in unser Herz, um uns daran zu erinnern, woher wir kommen. Aber warum ist das so?

veröffentlicht am 08.05.2019 um 17:04 Uhr
aktualisiert am 10.05.2019 um 12:30 Uhr

Gerüche der Heimat haben wir ein Leben lang abgespeichert. Riechen wir sie in einer bestimmten Situation, ist auch die Erinnerung wieder da. Foto: Pixabay
Dorothee Balzereit

Autor

Dorothee Balzereit Reporterin / ViaSaga zur Autorenseite


Links zum Thema

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige