weather-image
20°
×

Willkommensklänge von Orchester und Streichern / Organisatorische Details erklärt / Geschenke vom Förderverein / Buchstabenpuzzle gelöst

„Wir freuen uns“: Bewegende Begrüßung für 123 neue Adolfiner

Bückeburg (bus). Mit einem kurzweiligen und gut besuchten Begrüßungsfest hat das Bückeburger Gymnasium seine neuen Schüler willkommen geheißen.

veröffentlicht am 10.08.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 08.11.2016 um 06:41 Uhr

„Wir freuen uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben“, begrüßte Schulleiter Hans-Ulrich Gosemann die Fünftklässler in der Pausenhalle der „Außenstelle“ am Unterwallweg. Alles in allem wechselten 123 Mädchen und Jungen von den Grundschulen zum Adolfinum.

Sie applaudierten besonders den vom Schulorchester gemeinsam mit der Streicher AG (Leitung Agnes Bergmann-Thiel) und der Bigband (Leitung Udo Schatz) musikalisch dargebrachten Willkommensgrüßen. Bergmann-Thiel und Schatz rührten ebenso die Werbetrommel für die von ihnen betreuten Gruppen wie Maxi Böllert-Staunau und Uwe Heidelmann vom Förderverein für ihre Unterstützergemeinschaft. Der Verein spendierte jedem Jung-Gymnasiasten einen schmucken Schnellhefter.

Angebot: Fächer mieten

Jahrgangsleiter Johannes Seiler informierte die Neuankömmlinge und deren Eltern über zahlreiche organisatorische Details. Spezielle Erwähnung fanden die Hausaufgabenhefte – Seiler: Eine praktische Kommunikationsmöglichkeit für Erziehungsberechtigte und Lehrer – und das Angebot, im Schulgebäude abschließbare Aufbewahrungsfächer zu mieten. Zudem stellte der am Unterwallweg als Vertreter der Schulleitung fungierende Pädagoge mehrere Paten vor, die Ansprechpartner- und Vermittlerrollen übernehmen.

Nachdem die auf vier Klassen aufgeteilten frischen Adolfiner ein Buchstabenpuzzle gelöst und das Fest zusammen mit ihren Lehrern Richtung Klassenräume verlassen hatten, bestand im Rahmen einer „Elternfragestunde“ die Möglichkeit des weiteren Kennenlernens.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige