weather-image
15°

Kreissportbund ehrt die Schulen mit den meisten Sportabzeichen

"Wir hatten diesmal ein kleines Loch"

Bückeburg (mig). "Wir hatten diesmal leider ein kleines Loch bei den Sportabzeichen- Teilnehmern",ärgerte sich Hans Hartmann, Referent für Sportabzeichen, anlässlich einer Ehrung für die teilnehmenden Schulen. Statt 2500 wie im Jahr zuvor, wurden 2007 nur 1575 Sportabzeichen in den Schaumburger Schulen abgelegt.

veröffentlicht am 07.04.2008 um 00:00 Uhr

Dieter Fischer (ganz rechts) und Hans Hartmann (zweiter von link

Zurückgegangen ist die Zahl vor allem aufgrund der schlechteren Beteiligung der Schulen. Hatten 2006 noch 25 Schulen beim Wettbewerb mitgemacht, beteiligten sich 2007 nur noch 21. Hartmann erinnerte die Schulen in diesem Zusammenhang daran, dass die Abnahme während des gesamten Kalenderjahres möglich ist. "Die Abzeichen müssen nicht unbedingt vor den Sommerferien gemacht werden", sagte er. Gerade vor den großen Ferien komme es aufgrund der Prüfungen oft zu Terminengpässen. Zu einer "Entzerrung" riet auch der Vorsitzende des Kreissportbundes, Dieter Fischer, und bedankte sich bei den Schulen für die geleistete Unterstützung. Anschließend wurden die Vertreter der Schulen für die erfolgreiche Teilnahme an der Sportabzeichenaktion mit Pokalen und Urkunden ausgezeichnet und mit praktischen Präsenten wie Stoppuhren bedacht. Ganz oben auf dem Treppchen stehen in diesem Jahr die Grundschule am Harrl (193 Urkunden, Quotient 46,06) und die Grundschule Obernkirchen (201 Urkunden, Quotient 46,06). Den dritten Platz belegt die Grundschule Petzer Feld (66 Urkunden, Quotient 35,45), danach folgen die Grundschule Meinsen (40 Urkunden, Quotient: 33,31) und die Grundschule Evesen (63 Urkunden, Quotient: 31). Fischer: "Die Bückeburger Schulen sind spitzenmäßig." Der Titel "Grundschule des Jahres" (Steigerung) wurde an die Grundschule Lauenhagen vergeben.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare