weather-image
17°
×

"Wir müssen uns bekannt machen"

Stadthagen (jl). Die Adresse Bahnhofstraße 27 -das Familienzentrum -soll bekannter werden. Dies hat sich Helga Freude zu einer ihrer wichtigsten Aufgaben gemacht. Freude ist seit Beginn dieses Monats Koordinatorin der von der Stadt, dem Kinderschutzbund und der Awo betriebenen Einrichtung.

veröffentlicht am 31.10.2008 um 00:00 Uhr

Die Koordinatorenstelle ist mehrere Monate verwaist gewesen, weil die erste Stelleninhaberin, Heike Kelm, aus familiären Gründen nicht mehr in Stadthagen arbeiten konnte. Seitdem hat sich das Familienzentrum nach Einschätzung von Bürgermeister Bernd Hellmann "am Markt etabliert", es erfreue sich eines guten Zulaufs. Freude relativierte diese Einschätzung vor dem Hintergrund ihrer bisherigen Arbeitserfahrungen etwas. "Es ist sich etwas am entwickeln", formulierte die neue Koordinatorin den momentanen Zustand. So gebe es im Haus mittlerweile "gute Angebote für unter Dreijährige", stellte sie fest. Doch Freude will mehr, zumal da es nach ihren Andeutungen bei den Mitarbeiterinnen der Einrichtung noch freie Kapazitäten gibt. "Wir müssen uns bekannt machen", ist ihr wichtig. Das soll bei der Kenntlichmachung des jetzt eher unscheinbaren Hauses mit großem Schriftzug und Logo anfangen, das geht weiter über eine informative Internetseite, Informationsarbeit in der Öffentlichkeit. Netzwerkarbeit, das Gewinnen von weiteren Multiplikatoren steht bei der neuen Koordinatorin obenan.




Anzeige
Anzeige
Anzeige