weather-image
×

"Kochtüber" macht Markt zum Magnet

Wirte zufrieden: Tausende tafeln - Petrus zum Trotz

Bückeburg (bus). Eine Riesenportion kulinarischer Köstlichkeiten, kultureller Kurzweil, perfekten Personals und ideenreich gestalteter Präsentation hat am Wochenende etliche Tausend Besucher des Gourmet-Treffs "Bückeburg kocht über" in seinen Bann gezogen.

veröffentlicht am 07.08.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:22 Uhr

Obwohl das himmlische Wetteramt gelegentlich versuchte, das dreitägige Vergnügen vermittels einiger Regentropfen zu verdünnen, bestimmten gut gelaunte Gäste und wohlgemute Veranstalter die Marktplatzszenerie. "Insgesamt betrachtet", notierten die Festwirte auf dem Kassenbon, "hat Petrus uns nur ein klein wenig in die Suppe gespuckt." Auch die nunmehr siebte Auflage des Schlemmertreffs sei keineswegs verhagelt gewesen. Edgar Miller, Mirko Stjepanovic, Harald Strüwe, Dieter Kleen, Dietmar Warmbrunn, Karl Friedrich Schäfer und Rolf-Gebhard Brandt vom "Ambiente" für dessen erkrankten Chef Gerhard Ostermeier hatten das Publikum die angenehme Qual be reitet, aus mehr als drei Dutzend leckeren Offerten wählen zu können. Das Angebot reichte von vermeintlicher Hausmannskost (Hamburger Labskaus) und exotischen Meeresbewohnern (Pangasius-Fisch) über Saisonales (Sommersalat, Pfifferlinge) und Traditionelles (Spanferkel, Wildragout) bis zum mediterranen Buffet. "Was hier geboten wird, ist tatsächlich etwas für Feinschmecker", kommentierte ein Kenner die Speisen- und Getränkekompositionen. Die kulturelle Abteilung kam keineswegs weniger köstlich daher. Reichlich Swing, eine Prise perlender Klavierklänge, dazu einige Rationen Dixieland und ein paar Happen Kaffeehausmusik sowie reichlich Futter für die Freunde internationaler Hits und frisch arrangierter Oldies fanden den Applaus des kunstempfänglichen Teils der Naschkatzen. Ebenfalls positiv: Die Positionierung der Bühne vor dem Schlosstor stieß auf allgemeine Zustimmung. Dass das Wochenende der raffinierten Spezialitäten von einer großen, mit 500 Sachpreisen angerichteten Tombola (Bericht folgt) unterfüttert wurde, tat dem Gesamterfolg der siebten Auflage von "Bückeburg kocht über" keinerlei Abbruch.

5 Bilder
Ohrenschmaus.



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige