weather-image
×

Kreisgruppe Schaumburg-Hameln bestätigt Vorsitzenden / Kritik an Beitragserhöhung

Wohneigentümer sehen positiv ins Jahr

Bückeburg (de). Die Kreisgruppe Schaumburg-Hameln im Verband Wohneigentum Niedersachsen wird weiterhin vom Vorsitzenden Günter Sieker aus Lindhorst sowie seinen beiden Stellvertretern Klaus Lamprecht und Wolfgang Reese geführt. Alle drei wurden im Rahmen einer Delegiertenversammlung im kleinen Saal des Rathauses einmütig wiedergewählt.

veröffentlicht am 31.03.2010 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 02:22 Uhr

Nach Ausführungen von Dr. Roswitha Sommer über die geschichtliche Entwicklung des Schaumburger Landes legte der Vorsitzende einen Bericht vor, der verdeutlichte, dass es der Kreisgruppe gelungen ist, die Mitgliederzahl zu steigern. Den 16 Gemeinschaften auf Kreisebene gehören derzeit 2428 Mitglieder an. Die Versammlung nahm erfreut zur Kenntnis, dass in Helpsen eine Gemeinschaft gegründet wird.

Nachdem Günter Sieker auf verschiedene Veröffentlichungen des Landesverbandes eingegangen war, fand unter Leitung von Ehrenvorsitzendem Arno Oestreich die Wahl des Vorsitzenden statt. Die Kasse führt weiterhin Manfred Becker aus Stadthagen, den Ilse Lamprecht vertritt, und als Schriftführer ist Werner Metschke, Nienstädt, vertreten durch Brigitte Becker, im Amt. Außerdem wurden Delegierte und Ersatzdelegierte für den Landesverbandstag gewählt.

Vom Landesverband ist eine Beitragserhöhung angedacht, die von der Kreisgruppe abgelehnt wird. Kritisiert wurde, dass die Gemeinschaften vor vollendete Tatsachen gestellt werden. Die Delegierten wurden aufgefordert, beim Landesverbandstag gegen das Vorhaben zu votieren.

Im September soll das Kreiskegelturnier stattfinden. Die Gemeinschaft Barksen wird es in der Hessisch Oldendorfer Stadthalle ausrichten. Ihr Vorsitzender Günter Zuttermeister regte an, künftig auch Einzelkegler zuzulassen. Es gab keine Bedenken.

Sparsamkeit in allen Bereichen hat dazu geführt, dass Manfred Becker einen positiven Kassenbericht vorlegen konnte und auch der Haushaltsplan für das laufende Jahr Zustimmung fand. Die Versammlung klang mit Ausführungen des Gartenfachberaters Dieter Scholz aus.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige