weather-image
26°
Platzierungen im Rintelner Schaufenster-Wettbewerb / Profi-Jury entscheidet / 2881 Rückmeldungen

WohnzeitAlter vor Gödecke und Betten-Maack

Rinteln (who). Die Gewinner des ersten Rintelner Schaufensterwettbewerbs stehen fest. Fünf Geschäftsinhaber konnten ihre Urkunden und Preise im Schauraum der Firma Eurodisplay in der Braasstraße jetzt entgegennehmen.

veröffentlicht am 22.03.2007 um 00:00 Uhr

Die Sieger: Thomas Fricke (v.l.), Intercoiffeur Fricke; Jens Maa

Unter dem Motto "Gelb trifft Orange" hatten 32 Geschäfte ihre Schaufenster mit witzigen wie kreativen Einfällen dekoriert (wir berichteten) - ein Wettbewerb in Zusammenarbeit des Stadtmarketingvereins Pro Rinteln und der Schaumburger Zeitung. Stadtmanagerin Beate Behrens zeigte sich von dem Erfolg der Aktion bei den Kunden beeindruckt: "Wir haben 6000 Coupons ausgegeben, auf denen Kunden sich jeweils für ein Schaufenster entscheiden konnten. 2881 Coupons sind zurückgekommen." Eine Profi-Jury mit Andreas Gesswein, Geschäftsführer von Eurodisplay; Karin Hannemann, Mitarbeiterin von Eurodisplay; Gerd Kunze, Inhaber Deko-Service Kunze, Steinbergen sowie Melanie Graue, Dekorateurin beim Kaufhaus Hagemeyer, Minden hat die fünf Geschäfte mit der höchsten Stimmenanzahl ermittelt. Jedes Jury-Mitglied konnte anhand eines Bewertungsbogens bis zu 100 Punkte pro Teilnehmer vergeben. Dabei hat Liane Alter mit ihrem Geschäft "WohnzeitAlter" mit 85,91 Punkten am besten abgeschnitten vor dem Malerbetrieb Gödecke (84,94), Betten Maack (84,67), Eine-Welt-Laden e.V. (84,65) und Intercoiffeur Thomas Fricke (82,03). Pro-Rinteln-Geschäftsführerin Beate Behrens bereitet zurzeit die große Herbstaktion in diesem Jahr vor. Der Stadtmarketingverein will nach fünf Jahren wieder einen "Tag der offenen Tür" im Industriegebiet Süd organisieren. Veranstaltungstag ist der 22. September. Von den etwa 130 Firmen im Industriegebiet hätten sich bereits rund 30 Unternehmen angemeldet bzw. Interesse bekundet, teilte Beate Behrens mit. Eine erste Vorbesprechung ist Ende April geplant. Ziel der Veranstaltung ist es, das Gewerbegebiet, das in den letzten Jahren enorm gewachsen ist, zum dritten Mal einer breitenÖffentlichkeit zu präsentieren. Eine Arbeitsplatzbörse und die Einblicke in die Produktionsstätten sollen demonstrieren wie attraktiv das Industriegebiet vor allem für den Arbeitsmarkt ist. Wer noch Interesse an einer Teilnahme hat, möge sich bitte an Pro Rinteln, Telefon 403-987, Beate Behrens wenden.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare