weather-image
25°
×

Internationale Verbrauchermesse beginnt am Samstag in Hannover mit mehr als 1200 Ausstellern

Zehn Freikarten für die Infa – heute Verlosung

Bückeburg / Hannover (jp). Wenn am kommenden Samstag die Infa in Hannover ihre Tore öffnet, dann bedeutet das wieder neun Tage Erleben, Entdecken und Einkaufen. In sieben Messehallen auf 90 000 Quadratmetern Ausstellungsfläche werden rund 1200 Firmen, Händler und Geschäfte aus 40 Nationen ihre Waren und Dienstleistungen anbieten. Die Infa wartet dabei wieder mit den Themenschwerpunkten Lebensart, Wohnen & Ambiente, Bauen, Bewusst Leben, Infa Kreativ, Basar der Nationen, der Markthalle und der großen Weihnachtswelt auf. An allen Ausstellungstagen wird dem Messepublikum zudem ein umfangreiches Programm aus Show und Information geboten.

veröffentlicht am 14.10.2010 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 19:21 Uhr

An Promis werden unter anderem Spaßmacher Achim Mentzel, die schwedische Profitänzerin Isabel Edvardsson, der hannoversche Salsa-König Emile Moise und NDR-Moderator Michael Thürnau erwartet. Im Rahmen der Infa-Jugendmesse „Nexxt Generation“ werden am Donnerstag, 21. Oktober, keine Geringeren als die Girlie-Band Monrose auftreten.

Die Bückeburg-Flagge wird einmal mehr Deliah Meyer mit Decora e Vive (Halle 19, Stand L32) hochhalten. Sie ist in diesem Jahr die einzige Bückeburger Ausstellerin auf der Infa.

Die Infa 2010 findet von Samstag, 16. Oktober, bis einschließlich Sonntag, 24. Oktober, statt und ist täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Am 17. Oktober wird die Infa die ADAC-Sternfahrt erleben, am 18. Oktober Talk & Literatur sowie am 22. Oktober den „Freundinnen-Tag“ (eine bezahlt, zwei dürfen rein). Neu ist auch die zweitägige Sondermesse „Infalino“ rund um die Themen Schwangerschaft, Familie und Kinder am 23. und 24. Oktober.

Aktion der Redaktion: Sie möchten die Verbrauchermesse kostenlos besuchen? Dann aufgepasst: Wir verschenken heute für die schnellsten Anrufer fünf mal je zwei Eintrittskarten. Sie müssen nur um Punkt 14 Uhr in der Redaktion unter (0 57 22) 50 53 anrufen – und durchkommen. Viel Glück!




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige