weather-image
12°
×

Ab sofort neuer Fahrplan im Rintelner Stadtverkehr: RinCard bleibt erhalten

Zu wenig Fahrgäste: Aus für Linie 813, 811 fährt nur noch alle zwei Stunden

Rinteln (wm). Seit Wochenbeginn hat sich das Busangebot der vbe Verkehrsbetriebe Extertal-Extertalbahn GmbH in Rinteln in weiten Bereichen geändert: Bisher wenig oder gar nicht angenommene Verbindungen mussten aufgegeben und die Struktur des Gesamtangebotes geänderten finanziellen Rahmenbedingungen angepasst werden.

veröffentlicht am 13.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

Die Fahrgastzahlen der Linie 813 seien während der letzten drei Jahre so gering gewesen, bedauerte Uwe Kortemeier, Teamleiter für den Busverkehr, dass die Weiterführung dieser Linie aus Kostengründen nicht mehr möglich sei. Diese Linie ist daher komplett aufgegeben worden. Auch das stündliche Fahrtenangebot der Linie 811 zwischen Krankenhagen, Volksen, Uchtdorf und der Innenstadt, so die Verkehrsbetriebe sei in der Vergangenheit ebenfalls nicht so genutzt worden, wie man es sich bei der Einrichtung dieser Verbindung versprochen habe - sie bleibe aber trotzdem weiter bestehen, werde jetzt durch die Linie 811 nur noch alle zwei Stunden bedient. Innerhalb Rintelns und bis nach Hessisch Oldendorf bleibt das Gesamtangebot wie bisher im Zweistundentakt zuzüglich der Schulfahrten erhalten. Die Linie 811 fährt wie bisher stündlich zwischen Fachhochschule und Hallenbad über Klinikum, Bahnhof, Marktkauf, Pferdemarkt und Kollegienplatz. Von dort fahren die Busse entweder alle zwei Stunden weiter bis nach Krankenhagen über Uchtdorf, Volksen oder aber als Linie 812 über die Umgehungsstraße auf kurzem Weg nach Engern und dann weiter wie bisher nach Hess. Oldendorf. Dort besteht direkter Anschluss an die Busse von und nach Hameln. Damit können ab sofort umsteigefrei alle wesentlichen Bereiche in Rinteln vom Hallenbad über den Kollegienplatz bis zum Klinikum und der Fachhochschule direkt erreicht werden. Die Busse der Linie 812, die hauptsächlich auf den Schulverkehr ausgerichtet sind, behalten ihren bisherigen Fahrweg. Auch sonst ändert sich an den auf die Belange der Schüler ausgerichteten Strecken der Linien 816 und 817 nichts Wesentliches. Das Fahrtenangebot der Linie 801 zwischen Rinteln und Bösingfeld über Krankenhagen, Silixen und Almena bleibt unverändert. Nach wie vor bleibt das besondere Tarifangebot, die RinCard, erhalten. Mit dieser Monatskarte können die vbe-Busse morgens ab 9 Uhr zu günstigen Preisen genutzt werden. Die Verkehrsbetriebe Extertal wollten mit diesem neu strukturierten und den tatsächlichen Bedürfnissen angepassten Fahrplanangebot langfristig ein gutes ÖPNV-Angebot sichern, betonte Uwe Kortemeier, ausschlaggebend hierfür sei jedoch, ob die Bürgerinnen und Bürger dieses Angebot für sich auch nutzen.




Anzeige
Anzeige