weather-image
15°
×

Unfallverursacher bremst unvermittelt / Richtung Selliendorf geflüchtet / Polizei auf der Suche nach Zeugen

Zusammenstoß nach missglücktem Ausweichmanöver

Bückeburg (rd). Ein Verkehrsunfall mit leichtem Personen- und erheblichem Sachschaden ereignete sich am Montag gegen 17.45 Uhr auf der Bundesstraße 83 an der Kreuzung mit der Selliendorfer Straße. Der Unfallverursacher, ein Pkw-Fahrer, floh von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

veröffentlicht am 21.07.2010 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 06.11.2016 um 08:41 Uhr

Ein Lkw mit Anhänger aus Ungarn war auf der rechten Fahrspur Richtung Hameln unterwegs. Vor ihm fuhr der gesuchte Autofahrer. Dieser bremste seinen Pkw am Unfallort ohne erkennbaren Grund stark ab und bog dann nach rechts in die Selliendorfer Straße ab. Um nicht aufzufahren, schwenkte der Lkw-Fahrer leicht auf die linke Fahrspur. Zu diesem Zeitpunkt befand sich dort aber ein tschechischer Transporter. Der Fahrer des Transporters war derart erschrocken, dass er sein Fahrzeug nach links auf die Abbiegespur lenkte. Dort stand ein Pkw-Fahrer aus Porta, der nach links abbiegen wollte. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Transporter. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Beim Zusammenstoß verletzte sich der Autofahrer aus Porta leicht im Gesicht und im Halsbereich. Nach Angaben der beteiligten Fahrer soll es sich bei dem flüchtigen Auto um ein rotes oder orangefarbenes Fahrzeug handeln.

Die Höhe des Sachschadens beläuft sich nach Polizeiangaben auf 12 000 Euro. Zur Aufklärung des Unfallhergangs sucht die Polizei Zeugen. Wer Angaben auch zum flüchtigen Pkw machen kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Bückeburg unter der Telefonnummer (0 57 22) 95 930 in Verbindung zu setzen.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige