weather-image
11°
×

Zweckoptimismus bei der HS Bückeburg

Handball (mic). Nichts Neues aus Bückeburg! Im Oberliga-Heimspiel stehen die HSB-Frauen gegen die Bundesliga-Reserve des SV Garßen-Celle vor einer kaum lösbaren Aufgabe.

veröffentlicht am 02.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

"Die Mädchen trainieren engagiert! Doch die Problematik mit der dünnen Spielerdecke ist bekannt. Wir haben kaum Wechselalternativen. Zudem sind die Spielerinnen im Zweikampfverhalten einfach zu ehrlich", erklärt HSB-Cheftrainer Manfred Berndt. "Doch die erfolgreichen Sequenzen würden immer größer",meint der Zweckoptimist. Die sieglosen Bückeburgerinnen treffen auf einen spielfreudigen und torhungrigen Gegner. Daher ist beim Schlusslicht Stabilität im Abwehrbereich gefragt. Anwurf: Samstag, 17.30 Uhr.




Anzeige
Anzeige